Login
Newsletter
Werbung

Thema: Erwartet freie AAC-Encoder das Schicksal von DeCSS?

18 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Bodo am Mo, 20. November 2000 um 23:33 #
Es wird Zeit, dass es ein neues Open Source Format gibt.
0
Von Mario Romer am Mo, 20. November 2000 um 23:47 #
> Die Gesamtaufwendungen
> der Fraunhofer-Gesellschaft
> 1998 betrugen rund 1,3 Milliarden DM,
> davon 1,1 Milliarden im Leistungsbereich
> Vertragsforschung.
> Hier erwirtschaftete sie etwa zwei Drittel
> aus Aufträgen der Industrie und aus
> öffentlich finanzierten Forschungsprojekten.

Aha...
Heisst es also, dass ich als Steuerzehler fuer die Forschung der Gesellschaft zahle, nur damit ich spaeter fuer das, was die mit Hilfe meines Geldes "erforscht" haben noch einmal Geld im Form von Lizenzen zahlen darf???

Na, dann gute Nacht...

  • 0
    Von Anonymous am Di, 21. November 2000 um 21:39 #
    du weisst sicher das die erfinder von mp3 sagen dass sie sich Sorgen um Softwareencoder machen, die im Sourcecode vefügbar(GPL oder so) sind. Denn diese verstoßen gegen die Lizenz. Es darf also niemand einfach den Sourcecode haben!! Und sowas kriegt noch den Forschungspreis 2000
0
Von Waldgeist am Di, 21. November 2000 um 00:35 #
Och wo wir gerade dabei sind.
Du darfst nicht nur sachen bezahlen damit sie erforscht und erfunden werden, nein!!!
Du darfst auch noch zugucken wie selbige Technologien verschimmeln verkauft werden und du dann 5 Jahre später selbige Erfindung verbaut in irgendwas teures aber wichtiges, von Japan her wieder nach Deutschland kommt.
So z.B. geschehen mit der durchsichtigen Solarzelle hier in KOnstanz entwickelt worden und dann aber nachdem sie fertig war nicht weiter unterstützt. Jetzt gibts das Ding bald aus japanischer Fertigung.
SPITZE!!! sag ich da nur.
Wir Deutschen sind nicht nur zu blöde um Zukunftspolitik zu betreiben (siehe unsere Regierung. Updated brav immer noch alles 3 /4 Jahr von M$ ihren Kram anstatt uns eine Menge Geld zu ersparen und den Querköpfen von Politikheinies mal den ,inzwischen, einfach zu beherschenden grafischen Desktop von Linux zu verklickern) , sondern wir lassen auch noch Hochtechnologie, seis nun Hard oder Software verschimmeln bis sich jemand anders das Patent erkauft und dann damit kräfitg Kohle scheffelt.
soviel zum Wirtschaftstandort Deutschland, pfuii.
Gruß
Waldgeist
PS: Entschuldigt, das da nun eher weniger Linux drin war, musste aber mal sein ;o)
  • 0
    Von Frank Arnold am Di, 21. November 2000 um 00:54 #
    Tja, die Deutschen spielen schon lange keine Rolle mehr als Technologie-Hochburg. Bald sind sowieso alle Fachkräfte in den USA oder irgendwo in Norwegen und die paar Patente von den Japanern aufgekauft...
    Das mit mp3 war ja auch mehr ein Zufall. Erst wollte keiner davon Wissen und nachdem man es auf die IIS-Homepage stellte und einige Hacker "sich betätigten" war es geschehen mit dem Siegeszug.
    Oh Leute, das ist alles so traurig hier :-(
0
Von ^Lamer^5 am Di, 21. November 2000 um 08:23 #
War das unter Linux schon immer so , dass irgendwelche erfindungen "unterdrückt" werden sollten? So ähnlich, also mit den ganzen Lizensen, kenne ich das nur von Windows...
MFG
^Lamer^5
0
Von Captn Difool am Di, 21. November 2000 um 08:28 #
Wenn es um millionenfache Kohle geht, werden die Konzerne ziemlich brutal. Wenn es sein muss, dann sogar mit Rechtsbeugung und Gewalt. Dolby hat aufgrund des ruecklaeufigen Umsatzes mit Musikcassetten mittel- bis laengerfristig Probleme, haben schliesslich drei Jahrzehnte(!) gut davon gelabt. Jetzt muss was neues her und da wird gnadenlos abgezockt. Ich habe den Eindruck, wer in Zukunft ueberhaupt noch Musik hoeren will, wird kraeftig abgezockt, weigerst Du Dich, dann bleibts ruhig, stumm und still in Deiner Bude :-(

Die Deutschen vermasseln durch ihre eigene Unfaehigkeit (SPD, Gruene und 68er) ihre Fuehrungsposition in Sachen Technologie. Der HTR-Reaktor wird in China und Suedafrika weitergebaut (kann nicht Durchbrennen) und der Transraprid koennte schon seit 18 Jahren seine Bahnen ziehen, jetzt muessen wir von den Chinesen gezeigt bekommen, wo es lang geht. :-( :-( (Wobei ich es den Chinesen goenne) :-)

Captn

0
Von Christoph Hellwig am Di, 21. November 2000 um 08:56 #
Ich (als juristischer Laie) sehe da eigentlich keine Handhabe - Patente dürfen für die nicht-kommerzielle Nutzung meineswissens unproblematisch verwendet werden. Problematisch wird es nur für die, die diese Programme dann komeeziell weitergeben. (Linux-Dirstributoren)

Christoph

  • 0
    Von Anonymous am Di, 21. November 2000 um 10:12 #
    Leider liegst du daneben.
    Dazu ein Zitat aus dem Patentgesetz:


    § 9 [Wirkung des Patentes]

    Das Patent hat die Wirkung, daß allein der Patentinhaber befugt ist,
    die patentierte Erfindung zu benutzen. Jedem Dritten ist es verboten,
    ohne seine Zustimmung

    1.ein Erzeugnis, das Gegenstand des Patents ist, herzustellen,
    anzubieten, in Verkehr zu bringen oder zu gebrauchen oder zu
    den genannten Zwecken entweder einzuführen oder zu
    besitzen.

    2.ein Verfahren, das Gegenstand des Patents ist, anzuwenden
    oder, wenn der Dritte weiß oder es auf Grund der Umstände
    offensichtlich ist, daß die Anwendung des Verfahrens ohne
    Zustimmung des Patentinhabers verboten ist, zur Anwendung im
    Geltungsbereich dieses Gesetzes anzubieten;

    3.das durch ein Verfahren, das Gegenstand des Patents ist,
    unmittelbar hergestellte Erzeugnis anzubieten, in Verkehr zu
    bringen oder zu gebrauchen oder zu den genannten Zwecken
    entweder einzuführen oder zu besitzen.

    Von "nur kommerziell" steht da nichts.

    So long JH-Online

    0
    Von Max Moritz Sievers am Di, 21. November 2000 um 18:17 #
    Jedes GPL-Programm ist potentziell kommerziell. Es kommt halt drauf an, wofür man das Programm einsetzt.
    0
    Von Anonymous am Mi, 22. November 2000 um 13:08 #
    Hier in Österreich §22 Das Patent hat die Wirkung, daß der Patentinhaber auschlie0ßlich befugt ist _betriebsmäßig_ den Gegenstand der Erfindung herzustellen, in Verkehr zu bringen, feilzuhaltzen oder zu gebrauchen.

    Ich kannmir nicht vorstellen, daß das in Deutschland anders ist. Also privat, darfst Du das Verfahren nutzen, in Deiner Disco nicht.

    Matthias

0
Von Floonder am Di, 21. November 2000 um 12:49 #
Sali zäme

Mir kommt nur ein Wort in den Sinn:
Schweinerei

Greetz

Floonder

0
Von 789 am Di, 21. November 2000 um 16:47 #
Apropos Politik, man sollte hier die richtungsweisenden Errungenschaften der Hightec Politiker Merkel, Hitze, Kanther, Koch u.v.a viel mehr würdigen ...
Alles 100% Nanotech (klein und unsichtbar)
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung