Login
Newsletter
Werbung

Thema: Jolla veröffentlicht Sailfish OS 2.1

14 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von Trux am Mo, 13. Februar 2017 um 11:45 #

Wäre sehr schön wenn es neue Hardware dann auch für Europa gäbe.
Ein offizieller Port für das Fairphone 2 stünde auch einmal an.

[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von TScherfel am Mo, 13. Februar 2017 um 12:00 #

    Eine offizielle Unterstützung von Fairphone 2 (incl. Android) würde ich auch sehr begrüßen.
    Ist ja schon lange angekündigt. Wenn die da ist, kenne ich mein neues Smartphone.
    ;)

    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von mdosch am Mo, 13. Februar 2017 um 13:08 #

    Ich glaube das Fairphone wäre mir zu groß, ich würde ein Handy bevorzugen, dass für Einhandbedienung ohne Verrenkungen geeignet ist. Mein Jolla ist mir dazu nen Tick zu groß, wenn nicht so viel dead space um das Display wäre, wäre die Displaygröße wahrscheinlich sogar in Ordnung. Das Motorola Defy war sehr angenehm von der Größe.

    Aber allgemein wäre irgendein Sailfish-Handy schon mal ein Fortschritt. Sollte mein Jolla abrauchen bleibt derzeit nur der Gang zu Android.

    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von Leszek am Mi, 15. Februar 2017 um 10:07 #

    Wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht kommen. Faiphone ist bereits jetzt total überarbeitet. Die werden nichts neues aufnehmen können, leider.

    [
    | Versenden | Drucken ]
0
Von Laxx am Mo, 13. Februar 2017 um 12:12 #

Kleine Hilfe für Herrn Thommes:
1. Entwickler -> Entwicklern
2. erstmal -> erstmals
3. Firma Touring -> Firma Turing
4. Käufer des gescheiterten Jolla-Tablett -> Indigogo-crowdfunding Teilnehmer des ...

Zu Jolla:
Nach der Darstellung von 2016 als erfolgreichem Jahr warten die Teilnehmer am Tablett-crowdfunding
immer noch auf die vollständige Rückzahlung des eingezahlten Betrages!

[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von chrm am Mo, 13. Februar 2017 um 13:57 #

    > Nach der Darstellung von 2016 als erfolgreichem Jahr warten die Teilnehmer am
    > Tablett-crowdfunding immer noch auf die vollständige Rückzahlung des
    > eingezahlten Betrages!

    Erfolg wird nicht immer in $ gemessen ;)

    Es wäre schön, wenn Jolla mal einen HW-Partner finden würde, der auch problemlos nach DE liefert. Mein N9 braucht bald einen Nachfolger...

    [
    | Versenden | Drucken ]
0
Von Tiggez am Mo, 13. Februar 2017 um 15:43 #

Z.B. der allseits beliebte CuteSpot wird nicht mehr als Musikplayer erkannt und kann auch keinen Sound mehr produzieren.

Ist das erste Mal, dass ich Probleme bei einer Sailfish Beta bemerkt habe..

Ansonsten ist alles noch einmal schneller und schöner geworden.

Tiggez

[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von inta am Mo, 13. Februar 2017 um 16:29 #

    Ansonsten ist alles noch einmal schneller und schöner geworden.
    Hast du bei der Geschwindigkeit wirklich eine Veränderung bemerkt? Ich nicht wirklich, also weder zum Positiven noch zum Negativen.
    Die Optik ist unverändert, daher ist auch nichts schöner geworden im Vergleich zur vorherigen Version.

    [
    | Versenden | Drucken ]
    • 0
      Von Leszek am Mi, 15. Februar 2017 um 10:09 #

      Der neue Kallmann Filter sorgt für flüssigeres Arbeiten. Das merkt man schon

      [
      | Versenden | Drucken ]
      • 0
        Von inta am Do, 16. Februar 2017 um 23:19 #

        Ich finde man merkt einen Unterschied, aber ob es immer besser ist, da bin ich mir nicht so sicher. Die Edge-Swipes haben vorher besser funktioniert, da muss sicher noch etwas Feintuning her. Ganz allgemein habe ich nicht das Gefühl, dass irgendwas schneller geworden wäre. Das System reagiert nur irgendwie anders auf Eingaben, mal etwas direkter als vorher, mal genau das Gegenteil (besonders bei schnellen Gesten).

        Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 16. Feb 2017 um 23:24.
        [
        | Versenden | Drucken ]
    0
    Von SonArc am Mo, 27. Februar 2017 um 09:41 #

    Grüß Dich,
    das Problem mit CuteSpot hatte ich nach dem Update auch.

    Gestern Abend habe ich mal wieder im Jollastore durchstöbert und gesehen, dass es die App auch dort gibt (vorherige Installation kam aus den OpenRepos).
    Nach der Deinstallation und erneuter Installation aus dem offiziellen Store funktioniert der Player wieder wie gewohnt.

    [
    | Versenden | Drucken ]
1
Von Josef Hahn am Di, 14. Februar 2017 um 15:25 #

Ich hatte ein Jolla für eine ganze Weile. Ich bin durchaus kompromissbereit und kann gewisse Schmerzen ertragen für eine Sache, in der ich sonst einen Vorteil sehe.

Der Vorteil kann ideologisch sein, oder ganz technisch, oder sonstwas. Aber kann mir einer verraten, was an dem Jolla Telefon besser ist, als bei einem Android?

Ich habe mein Jolla irgendwann weggeworfen und mir ein Android-Gerät geholt. Sobald da Cyanogenmod ohne Google-Apps drauf war, hatte ich gefühlsmäßig nicht nur das technisch bessere Gerät, sondern auch ideologisch den besseren Deal gemacht.

Jolla heißt für mich, es gibt eine Closed Source Android Laufzeitumgebung auf dem Gerät. Da kann ich mir auch gleich nen Flash-Player in den IE hängen :) Und es hat ewig und drei Tage gedauert, bis man das GPS benutzen konnte, ohne Nokia Here Lokalisierung mit zu aktivieren. Diese 'Funktionalität' kam mal mit irgendeinem x-ten Update. Vorher hat man die Krake immer gefüttert, wenn das GPS an war.

Um ssh zu aktivieren, musste ich in irgendeinen Esoterik-Modus wechseln.

Die Skandinavier können halt keine Telefone...

[
| Versenden | Drucken ]
  • 1
    Von tom2 am Di, 14. Februar 2017 um 18:06 #

    Das Jolla Phone ist jetzt gut drei Jahre alt und es gibt immer noch regelmäßig Updates dafür. Das allein ist Grund genug für Sailfish OS.
    Bei Android muss man froh sein, nach einem halben Jahr noch Updates zu erhalten. Die Bedienung von Sailfish OS geht mir leichter von der Hand als Android. Genauso Ansichtssache ist die Optik. Ich mag skandinavisches Design.

    Die Skandinavier können halt keine Telefone...
    Das ist ein Gerücht, ach was, heute sagt man Fakenews dazu.

    Wenn du mit Android oder einem Derivat davon glücklich bist: Schön für dich. Für mich ist Android gestorben. Deshalb bin ich froh, dass es Jolla und Sailfish OS wieder besser geht und hoffe auf neue Hardware.

    [
    | Versenden | Drucken ]
    2
    Von SonArc am Di, 14. Februar 2017 um 20:10 #

    Naja, welchen Vorteil bietet iOS gegenüber Android (oder andersrum)?

    Woran will man die mobile OS Qualität messen? Apps, Stabilität, Supportdauer, Userinterface? - Ganz ehrlich, ich weiß es nicht.

    Für mich ist aber Sailfish das ideale System. Apps brauche ich so gut wie keine, da heute nahezu jede Internetseite eine mobile Version hat. Daher ist für mich die wichtigste App ein Webbrowser und da habe ich mit "WebPirate" einen, der sich so angenehm bedienen lässt wie kein Produkt aus dem Android-Sortiment.
    Stabilität? Zugegeben, mein Jolla "verschluckt" sich ab und an und startet alle paar Tage aus unerfindlichem* Grund neu, sodass eine Sim-Pin-Eingabe erforderlich ist.

    Ich habe hier noch immer mein Vorgänger Smartphone mit "PacManRom" rumfahren und wirklich stabil ist das auch nicht, trotzdem besser als unter Cyanogenmod.

    *Ich bin ein "Spielkind" und Hobbyentwickler mit guten Bash-Kentnissen und habe auch keine Angst, unter Umständen sehr tief im System einzugreifen um irgendwelche Anpassungen zu "fahren". Ich gehe fast davon aus, dass die gelegentlichen Instabilitäten durch meine Spielereien entstanden sind. - Ist aber wirklich alles noch gut im Rahmen.

    Supportdauer? - Ich denke, dass ich auf die Herstellerupdates nicht weiter eingehen muss. Für mein damaliges HTC-Flaggschiff kam das letzte Update nach etwas über einem halben Jahr nach Kauf und die Custom Roms waren zwar recht aktuell aber träge.

    Userinterface? - Das Thema lässt sich wohl nur rein sunjektiv bewerten. Nach dem Thema: Jedem das seine.
    Ich habe mich sehr schnell an das Bedienkonzept von Sailfish gewöhnt und jedesmal, wenn ich ein Android oder iOS in der Hand habe, fühle ich mich wie ein Krüppel.

    Ich habe auch ein x86 Android Tablet mit Intel CPU, das ich recht selten bediene und wenn ich mir die Leistungsdaten von dem Teil anschaue (Quad-Core Atom, 2GB RAM) wird mir einfach nur übel, wenn ich sehe, wie langsam das Teil mit der original Rom läuft. Leider hat Intel den Bootloader so vernagelt, dass ich keine Chance habe, trotz passender Hardwareausstattung ein anderes System aufzuspielen.

    Mein Jolla hatte schon, als ich es 2013 gekauft hatte, veraltete Hardware und es läuft noch immer annehmbar schnell mit einer Software, die erst vergangene Woche (im Early Access) aktualisiert wurde.


    Wenn Du mit Cyanogen/Lineage zufrieden bist, so soll es Dir gegönnt sein. Ebenfalls möchte ich keinen iOS-Nutzer von Sailfish überzeugen.
    Aber mir macht das System Spaß. Wenn ich was möchte, kann ich es in der Regel schnell zusammenscripten.

    Um SSH auf dem Jolla zu aktivieren benötigt es wirklich einen speziellen Modus. - Anders als genannt ist es nicht der Esoterik sondern der Entwickler-Modus, der sich mit einem Klick in den Einstellungen aktivieren lässt.

    Wie sieht es denn bei Cyanogen/Lineage aus, wenn ich ein SSH möchte? - Auch das ist eine ernste Frage, deren Antwort ich nicht kenne.
    Lineage wird wohl (wie ich gelesen hatte) komplett ohne root ausgeliefert und ich habe da Gefühl, dass ich auch beim normalen Android oder CM erstmal im Sandkasten spielen muss.


    Mein nächstes Handy wird auf alle Fälle wieder ein SailfishOS haben und ich bin gespannt, welche Ankündigungen Jolla auf dem MWC Ende des Monats zu verkünden haben. - Gegen ein Stück neue Hardware hätte ich nichts einzuwenden, auch wenn die alte sicherlich noch das ein oder andere Jahr mitmacht.

    [
    | Versenden | Drucken ]
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung