Login
Newsletter
Werbung

Thema: Bassi: Ist Vala tot?

15 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von LH_ am Di, 14. Februar 2017 um 13:46 #

Die Frage "Ist Vala tot?" scheint mir im Kern schon falsch. Richtig wäre wohl eher: "Hat Vala jemals wirklich gelebt?".

Was man durchaus bezweifeln kann. Zumindest wenn man den "Erfolg" von Vala mit der Konkurrenz vergleicht.

[
| Versenden | Drucken ]
  • 1
    Von tadaa am Di, 14. Februar 2017 um 14:04 #

    Das Problem von Vala scheint das Einsatzfeld zu sein. Es ist für Gnome konzipiert worden, also einem Linux-Desktop. Der Linux-Desktop ist nicht sonderlich verbreitet. Also es fehlen Nutzer, damit Anreize für Entwickler und schon steht es schlecht da.

    Insofern wenig verwunderlich.

    [
    | Versenden | Drucken ]
    • 2
      Von MU am Di, 14. Februar 2017 um 16:04 #

      läuft aber auch ohne Gnome. Ich habe mir mal einen PDF-Viewer damit gebaut, der sich auch unter Windows kompilieren liess. Man muss lediglich einige Gtk DLLs mit ins selbe Verzeichnis legen, waren ca. 12 MB soweit ich mich entsinne.
      Da Vala Code nativ kompiliert wird, ist keine Runtime wie bei Java nötig, und das ganze läuft ähnlich flott wie nicht optimierter C Code.

      Schade dass es einschläft, ebenso wie das darauf aufsetzende "Genie" mit seiner Python ähnlichen Syntax, und ansonsten denselben Vorteilen wie bei Vala.

      [
      | Versenden | Drucken ]
      • 1
        Von tadaa am Di, 14. Februar 2017 um 16:55 #

        Aber du verstehst schon worauf es hinaus läuft. Rust und Co. haben eine andere Richtung eingeschlagen, wo Leute sich mehr nutzen versprechen. Wäre Vala nicht primär für Gnome entwickelt worden, hätte es vielleicht andere Interessenten erschlossen.

        [
        | Versenden | Drucken ]
    1
    Von dS810 am Di, 14. Februar 2017 um 15:17 #

    Bin mal gespannt, was die Entwickler von Elementary OS machen... Pantheon wird komplett in VALA entwickelt.

    [
    | Versenden | Drucken ]
    1
    Von Antiquities am Di, 14. Februar 2017 um 17:47 #

    da ist etwas dran. Habe mir vala 2012 angeschaut und da war es voller Bugs und schon ziemlich tot.

    [
    | Versenden | Drucken ]
mehr Ja
1
Von Realist am Di, 14. Februar 2017 um 20:14 #

Jeder, der je selbst mit Vala, dem C# Klon ohne C# Vorteile und der kaum vorhandenen Doku zu tun hatte ist entweder dieser Meinung oder Elementary OS Entwickler. Und selbst von denen dürften viele begriffen haben, dass sie einen Zombie am Leben halten.

[
| Versenden | Drucken ]
2
Von Stefan aus München am Di, 14. Februar 2017 um 21:33 #

Wenn Vala aufgegeben werden sollte, wird wohl Rust an dessen Stelle treten.

[
| Versenden | Drucken ]
0
Von What?? am Mi, 15. Februar 2017 um 20:27 #

Nein vala ist nicht tot auch wenn die GNOME Leute dass immer wieder behaupten. Für Embedded Projekte ist es super geeignet, und die Doku ist immer noch besser wie die von gtkmm. Nur weil die GNOME Leute alles gerne in purem C schreiben heißt das ja noch nicht dass dass außer denen keiner verwendet. Async und DBus ist in dieser Sprache wirklich schön gelöst. Auch der Overhead ist geringer wie der von gtkmm. Das mit den vapis ist auch einfacher und performanter wie function calls von C++ Wrappern aus, die dann vermutlich virtual sind und in eine Table kommen...

Rust und GO haben meiner Meinung nach noch weniger Tooling und Libs.

[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von blablabla233 am Mi, 15. Februar 2017 um 22:25 #

    Ein Moment...GO soll weniger libs wie Vala haben?? Waten Du geraucht haben?

    [
    | Versenden | Drucken ]
    • 0
      Von What?? am Do, 16. Februar 2017 um 21:55 #

      https://github.com/GNOME/vala/tree/master/vapi
      https://github.com/nemequ/vala-extra-vapis

      + alles was Gobject ist (vapigen, pure OO)
      + alles was C ist. (ohne function call table) durch einfache vapis (OO oder auch nicht)

      GO:
      + Bindings (function tables at the best und kein memory mangaement, und keine actors, const -> thread programming )
      http://go-lang.cat-v.org/library-bindings

      (Offizielle) Libraries in go (actors memory management und const)
      https://golang.org/pkg/

      Ich finde da hat vala mehr ;) auch ohne rauchen

      [
      | Versenden | Drucken ]
      • 0
        Von What?? am Do, 16. Februar 2017 um 21:59 #

        vala (imer aktuellstes gtk+)
        --------------------------
        using Gtk;

        int main (string[] args) {
        Gtk.init (ref args);

        var window = new Window ();
        window.title = "First GTK+ Program";
        window.border_width = 10;
        window.window_position = WindowPosition.CENTER;
        window.set_default_size (350, 70);
        window.destroy.connect (Gtk.main_quit);

        var button = new Button.with_label ("Click me!");
        button.clicked.connect (() => {
        button.label = "Thank you";
        });

        window.add (button);
        window.show_all ();

        Gtk.main ();
        return 0;
        }

        --------------------------
        go (mit wrappern)

        package main

        import (
        "github.com/conformal/gotk3/gtk"
        "log"
        )

        func main() {
        // Initialize GTK without parsing any command line arguments.
        gtk.Init(nil)

        // Create a new toplevel window, set its title, and connect it to the
        // "destroy" signal to exit the GTK main loop when it is destroyed.
        win, err := gtk.WindowNew(gtk.WINDOW_TOPLEVEL)
        if err != nil {
        log.Fatal("Unable to create window:", err)
        }
        win.SetTitle("Simple Example")
        win.Connect("destroy", func() {
        gtk.MainQuit()
        })

        // Create a new label widget to show in the window.
        l, err := gtk.LabelNew("Hello, gotk3!")
        if err != nil {
        log.Fatal("Unable to create label:", err)
        }

        // Add the label to the window.
        win.Add(l)

        // Set the default window size.
        win.SetDefaultSize(800, 600)

        // Recursively show all widgets contained in this window.
        win.ShowAll()

        // Begin executing the GTK main loop. This blocks until
        // gtk.MainQuit() is run.
        gtk.Main()
        }

        [
        | Versenden | Drucken ]
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung