Login
Newsletter
Werbung

Di, 21. Februar 2017, 13:30

Software::Distributionen::OpenSuse

Neuer Opensuse-Vorstand gewählt

Das Opensuse-Projekt hat die technischen Probleme bei der Vorstandswahl 2017 überwunden und die Wahl erfolgreich durchgeführt. Sarah Julia Kriesch und Christian Boltz erhielten die meisten Stimmen und nehmen die beiden freiwerdenden Plätze im Vorstand ein.

en.opensuse.org

Eigentlich sollte die Vorstandswahl bei Opensuse bereits im Januar stattfinden. Es standen vier Kandidaten zur Wahl, aus denen zwei neue Vorstandsmitglieder mit zwei Jahren Amtszeit gewählt werden sollten. Doch kurz nach dem Beginn der Stimmabgabe wurden technische Probleme mit der Wahlsoftware entdeckt. Die Wahl wurde daraufhin neu angesetzt, doch auch der zweite Anlauf machte Probleme. Die noch laufende Wahl wurde ausgesetzt. Das Problem, das mit dem eigenen sozialen Netzwerk Connect zu tun hatte, konnte nicht schnell genug behoben werden und dem Connect-Rechner wurde trotz einer gründlichen Überprüfung, die keine Auffälligkeiten zeigte, nicht mehr vertraut.

So wurde die Wahl wahrscheinlich auf einer externen Plattform abgehalten, wie es nach dem zweiten Abbruch der Wahl bereits erwogen wurde. Das Ergebnis der Wahl liegt nun vor. Demnach entfielen 31 Stimmen auf Aaron Luna, 66 auf Sarah Julia Kriesch, 71 auf Christian Boltz und 52 auf Andrew Wafaa. Sarah Julia Kriesch und Christian Boltz sind damit gewählt und ersetzen im Vorstand Michal Hrusecky und Kosta Koudaras.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung