Login
Newsletter
Werbung

Mo, 27. Februar 2017, 10:28

Software::Distributionen

»Linux from Scratch 8.0« vorgestellt

Linux From Scratch (LFS), eine der bekanntesten Distributionen für Anwender, die ihre Distribution selbst erstellen wollen, wurde in Version 8.0 veröffentlicht. Die Neuerungen umfassen unter anderem zahlreiche Aktualisierungen der Hauptkomponenten und Verbesserungen bestehender Teile.

LFS project

Linux From Scratch (LFS) ist weniger eine Distribution als vielmehr eine Anleitung zur Erstellung eines GNU/Linux-Systems aus den Quellen. Daher ist die Installation eines Systems mit ziemlich viel Aufwand und – ja nach Umfang – auch mit viel Zeit verbunden. Alle Quellen des Systems müssen separat heruntergeladen und anhand der Anleitung übersetzt werden. Der Hauptvorteil von Linux From Scratch liegt allerdings im Erlernen der Funktionsweise des Linux-Systems und vieler der Anwendungen. Gleiches gilt für die Konfiguration. Der Nachteil ist auch hier der hohe Aufwand, den man investieren muss, um ein lauffähiges System zu erhalten. Die Anpassung an eigene Bedürfnisse und die Verwendung von neuen Programmen erfordert zusätzliche Arbeit.

Mit der nun freigegebenen Version 8.0 von Linux From Scratch schwenkt die Anleitung auf den Linux-Kernel 4.9.9, die glibc 2.25 und gcc 6.3.0 um. Bash ist ab sofort in der Version 4.4 vorhanden und muss nicht mehr zusätzlich gepatcht werden. Grep liegt zudem in der Variante 3.0 vor und readline in 6.3. Die Systemd-Version der Beschreibung enthält zudem eine Aktualisierung des Init-Dienstes.

Eine der wohl einschneidendsten Änderungen der neuen Version und der Grund für die Erhöhung auf die Version 8.0 ist die Entfernung des »/usr/lib64«-Verzeichnisses und die Ersetzung des symbolischen Links von »/lib« auf »/lib64«. Zudem wurde zu der Distribution der Gold-Linker (»/usr/bin/ld.gold«) hinzugefügt, auch wenn er jetzt noch nicht standardmäßig genutzt wird.

Zugleich mit der Veröffentlichung von LFS steht zudem auch die weiterführende Anleitung Beyond Linux From Scratch (BLFS) zum Bezug bereit. Die neue BLFS-Veröffentlichung, die ebenfalls die Versionsnummer 8.0 trägt, beschreibt die Installation mehrerer hundert Pakete, darunter auch die Installation eines grafischen Systems mit Gnome oder KDE Plasma. Darüber hinaus beinhaltet die Beschreibung die Installation diverser Serversysteme, Multimedia-Anwendungen und Dienste. BLFS 8.0 selbst enthielt Aktualisierungen von 775 Paketen, die fast alle Bereiche des Buchs betreffen.

Die aktuelle Version 8.0 beider Anleitungen kann in verschiedenen Formaten heruntergeladen oder online angesehen werden. Neben dem eigentlichen Buch bieten die Autoren in separaten Archiven die Boot-Skripte und eine Liste der Paket-Bezugsquellen zum Download an.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung