Login
Newsletter
Werbung

Mi, 1. März 2017, 15:11

Gemeinschaft::Veranstaltungen

Mentoren für »Google Summer of Code 2017« stehen fest

Google hat die Projekte und Organisationen vorgestellt, die als Mentoren beim Google Summer of Code 2017 (GSoC) teilnehmen.

Google

Google richtet 2017 den GSoC bereits zum 13. Mal aus und fördert damit Entwicklungen im Bereich Open-Source. So können Projekte mit beispielsweise nicht ausreichenden Entwicklerkapazitäten Projekte einreichen, die sonst liegen bleiben. Die Studenten lernen neben ihrem Fachgebiet auch die Arbeitsweisen bei Open Source kennen. In den vergangenen 12 Jahren nahmen rund 12.000 Studenten aus über 140 Ländern an 586 Open-Source-Projekten teil. Dabei wurden über 30 Millionen Zeilen Code geschrieben.

Google hat jetzt für das laufende Jahr die Mentoren bekannt gegeben, die die Studenten bei ihren Aufgaben anleiten und unterstützen. Aus fast 400 Bewerbern hat Google 201 Open-Source-Projekte und Organisationen ausgewählt, wobei 18 Prozent der Teilnehmer erstmals dabei sind.

Interessierte Studenten haben nun bis zum 20. März Zeit, sich ein Projekt auszusuchen. Die Bewerbungszeit läuft bis zum 3. April 2017. Auf den jeweiligen Seiten der Mentoren sind sogenannte Idea Lists zu finden, die die Aufgaben auflisten, die die Studenten bearbeiten sollen, wie hier am Beispiel von KDE zu sehen. Studenten können aber auch eigene Ideen an die Projekte herantragen. Auf einer Webseite hat Google eine Zeitleiste veröffentlicht, die einen Ablaufplan bis zum Ende der Aktion im Oktober 2017 enthält.

In einer FAQ werden oft gestellte Fragen beantwortet, die Regeln des GSoC-Programms sind ebenfalls online abrufbar. Für die Zeit des GSoC werden die ausgewählten Studenten von Google in Form eines Stipendiums in mehreren Raten finanziell unterstützt. Die Mentoren erhalten nach der Endauswertung eine Aufwandsentschädigung für die Betreuung der Studenten. Beim GSoC 2016 würden von 5.107 Anmeldungen 1.206 Studenten zur Teilnahme ausgewählt, die an 178 Projekten arbeiteten.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung