Login
Newsletter
Werbung

Fr, 10. März 2017, 09:42

Software::Browser

Chrome 57 erschienen

Google hat den Webbrowser Chrome in der Version 57 veröffentlicht. Die neue Version stopft wiederum zahlreiche Sicherheitslücken und führt das CSS-Raster-Layout ein.

Google

Etwa sechs Wochen nach Chrome 56 steht nun Chrome 57 zum Herunterladen bereit. Zu den größten Änderungen gegenüber Chrome 56 zählen das CSS-Raster-Layout, tiefe Integration von »progressiven« Webanwendungen in Android und eine Media Session-Schnittstelle. Das CSS-Raster-Layout ermöglicht es, Elemente auf den Webseiten besser zu platzieren, wobei sie abhängig von der Fenstergröße ihre Größe ändern können. Es bietet damit in CSS ähnliche oder weitergehende Möglichkeiten wie Tabellen in HTML.

In Chrome für Android wird das Hinzufügen einer Webseite zur Startseite erweitert. Fügt man eine »Progressive« Webanwendung hinzu, wird diese tief in Android integriert. Diese Anwendungen erscheinen in der App-Auswahl und in den App-Einstellungen und können Intents von anderen Apps empfangen. Ein langer Druck auf die Benachrichtigungen von solchen Anwendungen öffnet zudem die Benachrichtigungseinstellungen der Anwendung, nicht die von Chrome. Ebenfalls Chrome für Android betrifft die neue Media Session-Schnittstelle. App-Entwickler können damit den Sperrbildschirm und Benachrichtigungen mit Medien und Medieninformationen anreichern.

Darüber hinaus bringt Chrome 57 noch zahlreiche weitere Änderungen und schließt außerdem nach Auskunft des Chrome-Teams von Google mindestens 36 weitere Sicherheitslücken, von denen viele eine CVE-Nummer erhalten haben. Für das Entdecken der Sicherheitslücken zahlte Google den Personen, die sie meldeten, Prämien. Die höchste Prämie war dieses Mal 7.500 US-Dollar für eine Speicherkorruption in der JavaScript-Engine V8. Ein großer Teil der Sicherheitslücken wurde mit den Werkzeugen AddressSanitizer, MemorySanitizer, Control Flow Integrity und libfuzzer gefunden.

Chrome 57 steht kostenlos für Linux, Mac OS X und MS Windows zum Download bereit. Das zugehörige freie Projekt Chromium, das unter einer BSD-Lizenz steht, entspricht Chrome ohne dessen proprietäre Erweiterungen. Chrome 57 für Android dürfte in Kürze im Google Play Store erhältlich sein.

Werbung
Pro-Linux
Gewinnspiel
Neue Nachrichten
Werbung