Login
Newsletter
Werbung

Fr, 31. März 2017, 09:45

Gemeinschaft::Organisationen

Cloud Foundry Foundation startet Zertifikationsprogramm

Entwickler für Cloud-Anwendungen sind äußerst begehrt, aber kaum verfügbar. Ein neues Schulungs- und Zertifikationsprogramm der Cloud Foundry Foundation soll die Lage verbessern.

Architektur von Cloud Foundry

Cloud Foundry

Architektur von Cloud Foundry

Die 2014 gegründete Cloud Foundry Foundation ist ein Zusammenarbeitsprojekt der Linux Foundation, arbeitet aber weitgehend unabhängig von dieser. Die Cloud Foundry Foundation sieht sich als das OpenStack-Äquivalent für Platform-as-a-Service (PaaS)-Angebote. Während es bei Projekten wie OpenStack um das Einrichten und Verwalten von virtuellen Maschinen auf Virtualisierungs-Servern, oft in großer Zahl geht, steht bei Cloud Foundry die Verteilung, Ausführung und Verwaltung von Anwendungen im Mittelpunkt. Die nötige Plattform zum Ablauf der Anwendungen, in der Regel in zahlreichen virtuellen Maschinen, bereitzustellen, ist der Dienst, den das System zur Verfügung stellt.

Angesichts des laut der Foundation verschärften Mangels an Entwicklern startet die Organisation eine Initiative zur Zertifizierung von Entwicklern von Cloud-Anwendungen. Das »Cloud Foundry Certified Developer«-Programm soll zusammen mit dem Partner Linux Foundation angeboten werden. Der genaue Beginn des Programms wird auf der im kommenden Juni stattfindenden »Cloud Foundry Summit Silicon Valley« bekannt gegeben.

Die neue Cloud Foundry-Zertifizierung soll Distributions-unabhängig sein und als Nachweis für Praxiserfahrung mit Cloud Foundry-Implementationen dienen. Die Cloud Foundry-Zertifizierung für Entwickler und die Kurse werden online zur Verfügung stehen, so dass Schulung und Zertifizierung von überall in der Welt möglich ist. Das Schulungsmaterial kann auch lizenziert werden, sodass die Mitglieder der Cloud Foundry Foundation die Inhalte über ihre eigenen Mitarbeiter- und Kundentrainingskanäle anbieten können.

Das Programmpaket umfasst einen kostenlosen Einführungskurs auf der edX-Plattform, einen E-Learning-Kurs »Cloud Foundry für Entwickler« zum Selbststudium, ein Schulungspartnerprogramm, inklusive lizenziertes Material für Präsenz-Cloud-Foundry-Kurse für Entwickler, das von den Mitgliedsunternehmen Dell EMC, EngineerBetter, IBM, Pivotal, Resilient Scale, SAP, Stark and Wayne und Swisscom angeboten wird, und eine »Cloud Foundry Certified Developer«-Zertifizierung für Teilnehmer, die eine erfolgsabhängige Prüfung bestehen.

Anfang Mai können Entwickler sich auf edx.org zum kostenlosen Einführungskurs anmelden. Der E-Learning-Kurs »Cloud Foundry for Developers« (Selbststudim) ist ab dem 13. Juni für 500 US-Dollar verfügbar. Die Zertifizierungsprüfung dauert bis zu vier Stunden und kann online zum Preis von 300 Dollar abgelegt werden. Sie kann auch vor Ort auf der vom 13. bis 15. Juni 2017 stattfindenden »Cloud Foundry Summit Silicon Valley« abgelegt werden.

Anwärter auf die Zertifizierung sollten über Praxiserfahrung in der Entwicklung von Software verfügen, die auf Cloud Foundry läuft. In der Prüfung werden Themen wie Grundlagen der Cloud Foundry, Architekturprinzipien, Fehlersuche und -behebung in Anwendungen, Anwendungssicherheit, Umgang mit Diensten Services, Container- und Anwendungsverwaltung und die Fähigkeit zur Anpassung einfacher Java-, Node.js- und Ruby-Anwendungen behandelt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung