Login
Newsletter
Werbung

Thema: Ubuntu 18.04: Petition für Plasma als Standard-Desktop

3 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Idiotenpfleger am Mo, 24. April 2017 um 14:10 #

Ja, und in dem 1 Jahr Maintenance funzt die Hälfte ebenfalls nicht und die Funktionalität muss per GTK-Programm nachgerüstet werden, während das entsprechende KDE-Programm inkl. fetter Datenbank und einem mehrere Gigabyte RAM fressenden Demon sinnlos auf der Platte rumdümpelt.

  • 0
    Von Ja klar, Alter! am Mo, 24. April 2017 um 17:27 #

    Also selbst wenn man ein GTK-Programm nachrüstet (warum denn auch nicht, wenn einem das Programm besser gefällt), ist es in Plasma deutlich besser integriert als umgekehrt.

    Was Dein Gefasel über KDE-Programm mit Gigabyte-demon angeht, stimmen da mindestens zwei Sachen nicht
    - Wenn Du es nicht benutzt ("rumdümpelt"), warum sollte dann ein demon aktiv sein und massiv Daten sammeln?
    - Bei mir hat das Gesamtsystem incl. Plasma nach dem Rechnerstart einen RAM-Verbrauch von ca. 450 MB (!).
    Keine Ahnung, wie Du auf Gigabyte für nen demon kommst, wenn ich am Ende des Tages alle Programme schließe, sinkt der RAM-Verbrauch wieder auf einen ähnlichen Wert ab

    0
    Von Trux am Mo, 24. April 2017 um 17:33 #

    Akonadi ist was feines.
    Solange du keine Pim Anwendung laufen hast dümpelt da nichts.
    Speicher braucht du schon. Knapp 100MB werden belegt.
    Als KDE4 damals damit herauskam war das was anderes. Aber das ist schon lange Vergangenheit.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung