Login
Newsletter
Werbung

Mi, 3. Mai 2017, 09:08

Software::Systemverwaltung

Neovim erreicht Version 0.2

Die Entwickler des Neovim-Editors haben mit der Version 0.2 eine funktional erweiterte Version der Software veröffentlicht. Die aktuelle Version weist zahlreiche Neuerungen im Kern der Anwendung und eine vollständige Unterstützung von Windows auf.

Mirko Lindner

Vim ist eine Implementierung des UNIX-Editors »vi« (»Visual Editor«). Die Anwendung wurde ursprünglich 1991 von Bram Moolenaar für Amiga veröffentlicht. Als Grund gab Moolenaar an, auch unter Amiga einen Vi-ähnlichen Editor haben zu wollen. Die Applikation wurde im Laufe der Zeit gegenüber Vi um eine Vielzahl neuer Funktionen erweitert. Unter anderem beinhaltet Vim ein mehrstufiges Undo-System, Syntax-Hervorhebung, Block-Operationen sowie eine Kommandozeilen-Historie. Zudem lässt sich die Anwendung über eine eigene Skriptsprache erweitern und programmieren. Damit lassen sich komplexe Vorgänge automatisieren, die beispielsweise für ein simples Makro zu kompliziert wären.

Doch auch Vim ist mittlerweile nach Ansicht diverser Entwickler in die Jahre gekommen. So hat Thiago de Arruda Padilha Anfang 2014 einen Fork von Vim angekündigt, der den Editor »ins 21. Jahrhundert« bringen soll. Denn nach Angaben des Entwicklers ist die Anwendung mittlerweile auf über 300.000 Zeilen C-Code angewachsen, den man sich kaum zu ändern traut, weil die Auswirkungen auf das Gesamtprogramm kaum noch zu verstehen sind.

Mit der nun freigegebenen Version 0.2 von Neovim – wie die Refaktorisierung heißt – hat de Arruda Padilha eine funktional verbesserte Version des Editors veröffentlicht. Die aktuelle Version führt diverse neue APIs ein und verbesserte bereits implementierte Funktionalität. Unter anderem wurde die Hilfe ausgebaut und die Bedienung des Editors verbessert. »:terminal« wurde ferner um neue Funktionen erweitert und der Anwendung diverse Funktionen aus Vim 8 hinzugefügt. Wie der Entwickler weiter bekannt gab, ist die Unterstützung von Windows nicht mehr experimentell.

Neovim 0.2 kann ab sofort vom Server des Projektes heruntergeladen werden. Neben den Quellen bietet das Projekt auch bereits kompilierte Versionen der Anwendung für Mac OS X und Windows zum Bezug bereit.

Werbung
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung