Login
Newsletter
Werbung

Do, 11. Mai 2017, 09:20

Software::Datenbanken

CockroachDB 1.0

Die Cockroac Labs haben die SQL-Datenbank CockroachDB in Version 1.0 freigegeben. CockroachDB ist eine verteilte Datenbank für die Cloud und steht unter der Apache 2.0-Lizenz.

Mirko Lindner

Das Datenbankgeschäft boomt, wie nicht nur die Europäische Investitionsbank feststellt. Besonders stark im Kommen sind Datenbanken, die in der Cloud laufen. Es besteht offenbar eine große Nachfrage danach, und einer der Gründe dürfte sein, dass ein einzelner Datenbank-Server oft nicht ausreicht, um die Last zu bewältigen. Außerdem benötigt man, um hohe Verfügbarkeit zu erreichen, mehrere miteinander verbundene Server. Abhilfe schafft die Replikation auf mehrere Systeme. Wenn die Komplexität der Einrichtung und Skalierung der Replikation unter einer übersichtlichen Zwischenschicht verborgen ist, ist das aus Sicht der Anwender eine noch bessere Lösung.

Diesen Ansatz verfolgt auch CockroachDB, die jetzt in Version 1.0 vorgestellt wurde. Diese Version wird vom Hersteller Cockroac Labs als reif für den produktiven Einsatz angesehen. Die Gründer von Cockroac Labs sind keine Geringeren als Spencer Kimball und Peter Mattis, die ursprünglichen Autoren von Gimp.

CockroachDB ist eine SQL-Datenbank und nutzt PostgreSQL auf den einzelnen Knoten. Sie hat nach Angaben des Herstellers keinen »Single Point of Failure« und ist nicht auf spezifische Plattformen beschränkt. SQL-Abfragen werden parallelisiert und die Commits selbstverständlich auf allen Knoten repliziert. Dabei wird der Datenkonsistenz die höchste Priorität eingeräumt.

CockroachDB kann mit populären Werkzeugen wie Kubernetes oder Docker Swarm orchestriert werden, aber notfalls auch in Handarbeit. Es unterstützt den Einsatz in hybriden Clouds, bei denen die Cloud primär unternehmensintern gehalten wird, aber bei Bedarf Knoten auf einer öffentlichen Cloud hinzugenommen werden. Die Migration zwischen Clouds soll ohne Stillstand möglich sein.

Fast gleichzeitig mit der Freigabe von CockroachDB 1.0 hat der Hersteller auch frisches Kapital erhalten. Die Investoren Redpoint Ventures, Benchmark, FirstMark Capital, GV (früher Google Ventures), Index Ventures und Work-Bench brachten 27 Mio. US-Dollar in das Unternehmen ein.

Die Community-Edition von CockroachDB ist frei und steht unter der Apache-Lizenz 2.0. Der komplette Quellcode ist auf Github zu finden. Für Unternehmen gibt es das kommerzielle Angebot »CockroachDB Enterprise«, die neben Support als zusätzliche Funktion ein verteiltes, inkrementelles Backup und Wiederherstellung anbietet. Wegen der Wichtigkeit von Backups besitzt auch die freie Ausgabe von CockroachDB diese Fähigkeit, allerdings nicht parallelisiert und daher wesentlich langsamer.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 8 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Kakerlakendatenbank (blablabla233, Di, 16. Mai 2017)
Re[4]: Kakerlakendatenbank (blablabla233, Di, 16. Mai 2017)
Re: Kakerlakendatenbank (tom2, Mo, 15. Mai 2017)
Re[3]: Kakerlakendatenbank (asdfszhjddd, So, 14. Mai 2017)
Re[2]: Kakerlakendatenbank (blablabla233, So, 14. Mai 2017)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung