Login
Newsletter
Werbung

Thema: Flathub – Globales Flatpak-Repositorium angekündigt

3 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von theuserbl am Di, 23. Mai 2017 um 11:57 #

WTF????
Seit wann interessieren sich Gentoo-User für Flatpak?

Also
1.) wer Flatpak unter Getoo will. kann sich den Quellcode von Flatpak runterladen. Gentoo-User kompilieren doch sowiso alles selber. Wofür braucht es da noch ein eigenes Paket?
2.) Flatpak ist dafür da, daß Binärprogramme auf jeder Linux-Distribution unproblematisch laufen. Und Erneut: Gentoo-User kompilieren gerne alles selber. Was wollen dann Gentoo-User mit fertigen Binaries? Ist irgendwie nicht für die Zielgruppe gedacht. Und wenn dann doch mal einer dazwischen sein sollte wie Du, der es DOCH gerne haben möchte, für den gibt es widerum 1.)

[
| Versenden | Drucken ]
  • 2
    Von Anonymous am Di, 23. Mai 2017 um 12:54 #

    Da musst Du wohl Dein Weltbild mit etwas mehr Kompexität anreichern ......

    [
    | Versenden | Drucken ]
    1
    Von Le C am Di, 23. Mai 2017 um 23:49 #

    Oh haben Gentoo Nutzer jetzt den source code von proprietärer software? ;) das gute an flatpak ist das du software wie steam, skype,... in einer sandbox laufen lassen kannst.

    [
    | Versenden | Drucken ]
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung