Login
Newsletter
Werbung

Thema: Browser Vivaldi 1.10 mit neuer Startseite

18 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von needle am Mo, 19. Juni 2017 um 11:25 #

Seit den 90-ern wurde hier der Opera Browser benutzt. Nachdem Presto gegen Webkit ausgetauscht wurde (die Web-Engine) wurde Opera hier nicht mehr nutzbar. Hier wird mdev benutzt, und ohne udev läuft Opera nicht, ja auch Chrome etc. laufen ohne udev nicht. Kommentare zu Browsern die udev benötigen spare ich mir.

Wie dem auch sei Vivialdi ist der einzige binary Browser den ich neuerdings wieder benutzte. Ein würdiger Nachfolger von dem alten Opera 12.x mit der Presto Webengine.

  • 0
    Von Horrorclown am Mo, 19. Juni 2017 um 11:29 #

    Webkit scheint irgendwie der neue heiße Scheiß zu sein, alle wechseln dorthin, und am Ende ist das Geheul groß weil dann doch keiner mehr ihre Webbrowser benutzt weil diese wegen Webkit und ihre ganzen anderen "neuen" Dinge, die sowieso keiner benötigt, total langsam, instabil und sogar teils unsicher sind.

    Was ist bloß aus den heutigen Entwicklern geworden ... wirklich ein Trauerspiel!

    • 0
      Von ichichich am Mo, 19. Juni 2017 um 12:04 #

      Hi,

      "unsicher" kann ich nix zu sagen, hab ich keine Ahnung von. Instabil und langsam iss er bisher nicht (bei mir).

      Grüßle

      ichichich

      • 0
        Von Horrorclown am Mo, 19. Juni 2017 um 12:13 #

        Tut mir leid, ich habe mich wohl falsch ausgedrückt. Ich meinte dass die Webkit-Engine instabil ist, nicht Vivaldi der auf die Preso-Engine setzt.

        • 1
          Von Oiler der Borg am Mo, 19. Juni 2017 um 12:42 #

          Ich meinte dass die Webkit-Engine instabil ist, nicht Vivaldi der auf die Preso-Engine setzt.

          Vivaldi setzt wie Kreti und Pleti auf den Webkit-Abkömmling Blink als Engine ist also ebenso eine Skin für Chrome wie der aktuelle Opera....
          Presto ist seit vier Jahren tot!
          es sei denn.... https://tinyurl.com/h3kvcbp :x

      1
      Von LH_ am Mo, 19. Juni 2017 um 13:22 #

      "und am Ende ist das Geheul groß weil dann doch keiner mehr ihre Webbrowser benutzt weil diese wegen Webkit und ihre ganzen anderen "neuen" Dinge, die sowieso keiner benötigt, total langsam, instabil und sogar teils unsicher sind."

      Deine Wahrnehmung scheint hier etwas getrübt zu sein. Die Webkit- und Blinkbrowser sind aktuell mit weitem Abstand weltweit am häufigsten genutzt. Es findet kein" geheule" statt, auch kein Abwandern der Nutzer.
      Lass dich nicht von dem gejammere in Foren täuschen, "draußen" in der Realität sind diese Browser unangefochten dominierend. Einzig Mozilla hat in Deutschland eine halbwegs stabile Basis, sowie uralte IEs in Asien. Aber diese beiden sind nun wirklich nicht besser ;)

      • 0
        Von BB am Di, 20. Juni 2017 um 08:48 #

        Mag sein, aber eine Monopolstellung war noch nie gut.
        Blink steht unter der Fuchtel von Google und damit sind all diese Browser auf Gedeih und Verderb dem Willen Googles unterworfen. Die Welt braucht zwingend eine Engine welche unabhängig ist von Google. Mit dem Wegfall von PRESTO verbleibt nur noch Gecko. naja und der IE, aber der zählt kaum.

        Gecko ist aber alt. Trozdem die einzige alternative zu BLINK. DAS ist das problem.

        0
        Von BB am Di, 20. Juni 2017 um 08:48 #

        Mag sein, aber eine Monopolstellung war noch nie gut.
        Blink steht unter der Fuchtel von Google und damit sind all diese Browser auf Gedeih und Verderb dem Willen Googles unterworfen. Die Welt braucht zwingend eine Engine welche unabhängig ist von Google. Mit dem Wegfall von PRESTO verbleibt nur noch Gecko. naja und der IE, aber der zählt kaum.

        Gecko ist aber alt. Trozdem die einzige alternative zu BLINK. DAS ist das problem.

1
Von Josef Hahn am Mo, 19. Juni 2017 um 12:18 #

Was ist da genau so toll an diesem proprietären Ding, dass das hier im Wochentakt beworben wird?

Es ist ein Closed-Source Browser ohne bedeutendes Alleinstellungsmerkmal, oder?

Es setzt auf eine Engine auf, die auch in freien Browsern verbaut ist (Jaaa, Google Chrome ist im Vergleich dazu frei wie ein Vogel im Wind - krass eigentlich). Es hat keine spannenden Zusatzfeatures.

Und was heißt "mit neuer Star[t?]seite"? Ist es wirklich das Killerfeature dieser Version, dass sie eine neue Startseite hat? Was ist an dieser neu? Die Versionsnummer?

  • 1
    Von Horrorclown am Mo, 19. Juni 2017 um 12:21 #

    Ich finde ja immer diese Leute so toll die immer gleich rummotzen wenn etwas nicht Open Source ist ... als wenn deren Hardware ebenfalls komplett Open Source wäre, oder deren Smartphone, oder deren Fernseher, oder deren Waschmaschine, ...

    • mehr Ja!
      1
      Von Oiler der Borg am Mo, 19. Juni 2017 um 12:44 #

      Ich finde ja immer diese Leute so toll die immer gleich rummotzen wenn etwas nicht Open Source ist ..

      Die retten uns womöglich nochmal den Hals ! :D

      0
      Von Josef Hahn am Mo, 19. Juni 2017 um 12:45 #

      Closed Source Produkte brauchen doch hier zumindest nicht übereuphorisch beworben werden, wenn es gleichwertige (bessere?!) Closed Source Produkte gibt?! Soll der Herr von Tetzchner doch Fernsehwerbung bei RTL schalten für seinen Driss?! Geld verdienen wird er ja...

      Schau dir mal an, wie viel hier zu Firefox kommt, und wie viel zu diesem Vivaldi Dingen kommt.

      Ich finde, das steht in keiner gesunden Relation zur jeweiligen Relevanz.

      • 0
        Von Demon am Mo, 19. Juni 2017 um 13:45 #

        News in diesem Jahr:

        Firefox: 12 News
        Vivaldi: 4 News

        Wie sähe eine gesunde Relation für dich aus?

        Gruß,
        demon

        Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 19. Jun 2017 um 13:46.
        • 0
          Von Josef Hahn am Mo, 19. Juni 2017 um 14:48 #

          Hast du das geprüft? Es kommt mir andersrum vor...

          Also so sind Marktanteile:
          Firefox: 24%
          Vivaldi: 0.1%

          Jenachdem, wo man schaut, können die Zahlen natürlich nochmal etwas abweichen.

          Das macht eine 240:1 Rate.

          Klar. Was sind schon Marktanteile. Würde schon stimmen, wenn Vivaldi etwa besonders leistungsstark, besonders frei, oder besonders sonstwas wäre. Ist es aber alles nicht.

          Es ist einfach nur eine proprietäre Hülle um Webkit, die scheinbar aus alten Tagen (wo die Marktsituation gerade unter Linux auch noch deutlich komplizierter war) immernoch einige Liebhaber hat.

          Und die wird hier angepriesen, weil sie eine neue Startseite hat. Da passiert ja bei Mozilla technisch interessanteres (weil die wenigstens auch selbst 'ne Engine haben)...

0
Von b.hopp am Mo, 19. Juni 2017 um 14:28 #

hmpf,
fehlt da ein "t" am Ende der Überschrif ??

viele Grüßee,

0
Von XYZ am Mo, 19. Juni 2017 um 15:57 #

*wuff* *wuff* :)

  • mehr OMG
    0
    Von Oiler der Borg am Di, 20. Juni 2017 um 09:56 #

    *wuff* *wuff* :)

    was haben wir gelacht....

    • 0
      Von wie Waldi am Di, 20. Juni 2017 um 11:24 #

      Oder Ronnie mal wie Waldi in die Waden beißen,
      das alles und noch viel mehr, würd' ich machen,
      wenn ich ... (ach, denkt euch doch selber was passendes aus) ;-)

Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung