Login
Newsletter
Werbung

Mi, 28. Juni 2017, 09:19

Software::Desktop::MATE

Mir soll bei MATE weiterleben

Canonicals Display-Server Mir könnte bei MATE als Wayland-Compositor zum Einsatz kommen.

Ubuntu MATE

Ubuntu

Ubuntu MATE

Als Canonical im April bekannt gab, die Entwicklung von Ubuntu Touch und der Idee von Konvergenz aufzugeben, war auch der Display-Server Mir betroffen. Die Ubuntu-Macher können Mir nicht völlig einstampfen, da einige zahlende Kunden aus dem IoT-Bereich Mir in ihren Produkten einsetzen. Darüber hinaus hat man bei Canonical aber keine Verwendung für die Eigenentwicklung, die als Alternative zu Wayland für die Konvergenz von Mobilplattformen und dem Desktop entwickelt wurde.

Jetzt hat MATE-Entwickler Martin Wimpress laut einem Eintrag auf G+ mit den Entwicklern von Mir Kontakt aufgenommen um zu erkunden, ob sich Mir als Compositor für Wayland eignen würde. Geboren aus der Not soll damit MATE unter Wayland lauffähig gemacht werden. Das Team um MATE ist klein und hat zu wenig Ressourcen, um Marco, den auf Metacity basierenden Fenstermanager von MATE, für Wayland zu erweitern. Wie Wimpress schreibt, sei dies bei Gnomes Fenstermanager Mutter und KDEs Kwin jeweils ein aufwendiges Unterfangen gewesen, das sein Team auf keinen Fall in absehbarer Zeit stemmen kann.

Wayland ist ein Protokoll, das als Zwischenschicht einen Compositor braucht. Bei der Suche nach Alternativen zur Erweiterung von Marco zum Compositor kam die Idee auf, Mir für diesen Zweck anzupassen. In den Kommentaren auf G+ herrscht aber bisher eher Skepsis vor, ob das eine gute Idee sei. Hauptargument dagegen ist die Frage, ob das MATE-Team Mir am Leben erhalten und unterstützen kann, sollte Canonical Mir künftig einmal nicht mehr brauchen und es gänzlich fallen lassen. Zunächst muss aber die technische Machbarkeit weiter geklärt werden, die Gespräche stehen ganz am Anfang. In absehbarer Zeit ist also nicht mit einem unter Wayland lauffähigen MATE-Desktop zu rechnen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 22 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: WTF? 1.April? (Atalanttore, Do, 29. Juni 2017)
Gefällt (Big_M, Do, 29. Juni 2017)
Unglaubwürdig (schmidicom, Mi, 28. Juni 2017)
Re: tja.. (Horrorclown, Mi, 28. Juni 2017)
tja.. (Ande, Mi, 28. Juni 2017)
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung