Login
Newsletter
Werbung

Mi, 12. Juli 2017, 14:22

Software::Grafik

Display-Server Mir 0.27 freigegeben

Alan Griffiths, Software-Entwickler bei Canonical, hat den Display-Server Mir in Version 0.27 angekündigt. Auch nachdem Canonical sich aus der Entwicklung von Mir zurückgezogen hat, wird die erste offizielle Version 1.0 noch für dieses Jahr angepeilt.

Mirko Lindner

Mir wurde ursprünglich von Canonical entwickelt, um es auf dem inzwischen eingestellten Ubuntu Phone, auf dem Desktop und auf dem Snap-basierten Ubuntu Core in der Anwendung miral-kiosk zu nutzen. Ähnlich wie Wayland ist Mir ein Display-Server, der als modernerer Ersatz für X11 gedacht ist. Er soll vor allem ein effizienteres Compositing ermöglichen und die Sicherheit auf dem Desktop durch stärkere Isolation der Anwendungen erhöhen.

Schon bevor Canonical Unity und Mir eingestellt hat, wurde Mir zum Gemeinschaftsprojekt gemacht. Die Gemeinschaft hat nun Mir in Version 0.27 und MirAL in Version 1.4 veröffentlicht. Die Komponente MirAL, die als Basis von Mir-Servern dient, wurde bereits für stabil erklärt und soll jetzt keine inkompatiblen Änderungen mehr durchmachen. Für Mir hingegen ist 0.27 nur ein Zwischenstand in der Entwicklung, die immer noch auf eine Freigabe der ersten offiziellen Version 1.0 in diesem Jahr abzielt. Konkret soll es sogar ziemlich bald soweit sein, denn das Ziel ist, Mir 1.0 noch vor dem Feature-Freeze von Ubuntu 17.10 »Artful Aardvark« im August fertigzustellen.

Die Verbesserungen in Mir 0.27 sind zahlreich, aber hauptsächlich interner Art und für die Benutzer kaum sichtbar. Einzelheiten sind in den Anmerkungen zur Veröffentlichung enthalten. MirAL hingegen erfuhr einige bedeutende Erweiterungen. So werden nun Nachrichten unterstützt, die Drag & Drop ermöglichen, und Clients können Verschiebungen anstoßen. Außerdem wurde eine Option –cursor-theme hinzugefügt. Mir-Versionen vor 0.26 werden nicht mehr unterstützt. Hauptsächlich Entwickler dürften sich für die neue Version interessieren, die von der Projektseite heruntergeladen werden kann.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 29 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[3]: Das ist ein Vorteil bei Closed Source (ReactOs ist die Zukunft..., Fr, 14. Juli 2017)
Re[2]: Das ist ein Vorteil bei Closed Source (da-real-lala, Do, 13. Juli 2017)
Re: Totgesagte leben länger (hallo, Do, 13. Juli 2017)
Re: Das ist ein Vorteil bei Closed Source (Genau!, Do, 13. Juli 2017)
Re[4]: Manchen ist einfach nicht mehr zu helfen (Anonymous, Do, 13. Juli 2017)
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung