Login
Newsletter
Werbung

Mi, 26. Juli 2017, 08:02

Software::Grafik

Nvidia 384.59 führt Unterstützung für GT 1030-Karten ein

Mit der Freigabe der ersten Version der Treibergeneration 384.x hat der Soft- und Hardwarehersteller Nvidia die Unterstützung für die neueste GPU-Generation in den Treiber eingebaut. Zudem korrigiert der Hersteller eine Reihe von Ungereimtheiten und Fehlern.

Nvidia

Version 384.59 des Grafiktreibers von Nvidia fügt Unterstützung für zwei neue Grafikchips hinzu: GeForce MX150 und GeForce GT 1030. Damit bietet der Hersteller auch unter Linux offiziell Unterstützung für die stromsparendste Variante der Pascal-basierten Grafikkarte, die vor allem auf Mini-PCs und kleineren Systemen ihren Einsatz finden soll – verbraucht sie laut Auskunft von Nvidia doch nur um die 30 Watt im Betrieb.

Darüber hinaus korrigiert der Treiber eine Reihe von Fehlern, die fast alle Bereiche des Treibers betrafen. Unter anderem wurden diverse Probleme beim Suspend korrigiert und kritische Fehler, die zu Abstürzen von Anwendungen bis hin zu einer Kernel-Panic führen konnten. Zudem wurde ein Fehlerverhalten angegangen, welches dazu führte, dass HDMI-Audiogeräte nicht mehr erreichbar waren. Weiterhin wurde der Installer verbessert und ebenfalls von diversen Fehlern bereinigt.

Eine Liste aller Neuerungen der Treiberversion 384.59 kann dem Änderungslog entnommen werden. Alle Nvidia-Grafiktreiber für FreeBSD (x86/64), Linux (ARM und x86/64) und Solaris sind auf der Herstellerseite zu finden.

Werbung
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung