Login
Newsletter
Werbung

Thema: SteamOS 2.121 stabil veröffentlicht

4 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von billythekid am Mo, 7. August 2017 um 16:55 #

Microsoft hat sich diesmal im Gamingbereich mehr als nur verzettelt. DX12 und der damit verbunden Zwang sich Windows 10 zu installieren ist bis jetzt ausgeblieben und wird auch hoffentlich nie stattfinden. Nur wegen Spiele nutzte ich überhaupt noch Windows.

  • 0
    Von Spielkind am Mo, 7. August 2017 um 17:24 #

    Nur wegen Spiele nutzte ich überhaupt noch Windows.
    Ich die Playstation... :D

    Und das ist vermutlich, ein Teil des Grundes für das Nicht-Erfolgreich werden von DX12:
    Die Konsolen sind immer PC-ähnlicher geworden und die großen Studios wollen sicherlich nur ein mal entwickeln, damit aber PC und Konsolen abdecken.
    Da bei den Konsolen aber die PS4 die Nase vorne hat (mit einem BSD-Derivat und garantiert ohne DX12), wird es wohl auf OpenGL bzw. Vulcan hinauslaufen als den gemeinsamen Nenner.

    Kann natürlich sein, das ich mich da täusche, aber sinnvoll wäre es ja schon, eine Spiele-Engine auf OpenGL/Vulcan aufzusetzen, dann decke ich von der Basis her PC (mit allen OS), Konsole und ggfs. auch Mobile ab.

    • 0
      Von billythekid am Mo, 7. August 2017 um 19:41 #

      Die Khronos-Group steht mit Sony in Kontakt. Und es hat diesbezüglich auch noch keine Absage gegeben. Nintendo ist mit der Switch dabei. Es bleibt spannend. Dann ist hoffentlich die Crossplattform-Entwicklung ein klax und Linux kann davon profitieren. Ich hofffe es sehr.

      0
      Von Scàth am Di, 8. August 2017 um 00:50 #

      PS3: unter anderen ein Mix aus FreeBSD und NetBSD (CellOS)
      PS4: ein Derivat von FreeBSD 9 (Orbit OS)

      Sony verwendet seit je her aber eigene Render APIs -> GNM (Low Level) und GNMX (High Level).
      Zweifelhaft ob Sony das ändern wird... Außerdem werden dir die APIs alleine für die Spieleentwicklung nicht reichen, da gehört schon ein wenig mehr dazu. Ohne vernünftiges SDK für die Spieleentwicklung, sowie den Rest der Tools und Software die dafür nötig sind (AutoDesk ist da einer der führenden Anbieter/Hersteller und die bieten praktisch nichts für Linux an) wird Linux auch weiterhin eine Randerscheinung bleiben.

      Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 08. Aug 2017 um 00:52.
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung