Login
Newsletter
Werbung

Thema: Matthew Garrett über Debians Zukunft

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von RipClaw am Do, 17. August 2017 um 15:53 #

Bisher konnte mir zumindest noch niemand plausibel erklären, warum Minorbugfix-Releases der Entwickler nicht direkt bereitgestellt werden.

Sehr einfach. Man kann sich bei tausenden Paketen nicht darauf verlassen das nicht doch irgendwo in dem Minor Bugfix nicht doch irgendwas verändert wurde über das man dann stolpert.

Das klassische Versionsschema war immer Major.Minor.Patchlevel. Dabei sollten sowohl bei Patchlevel als auch Minor keine Inkompatiblen Änderungen enthalten.

Aber wie ich aus Erfahrung mit PHP Versionen weiß stimmt das nicht immer. Der Sprung von PHP 5.3 auf 5.4 war einer der extremsten die ich je gesehen habe, obwohl es nur ein "Minor" Sprung lt. Versionnummer war. Eine Menge Skript mussten angepasst werden da nichts mehr funktionierte. Bei PHP gab es auch Änderungen die nur als Bugfix Releases veröffentlicht wurden aber trotzdem dafür gesorgt haben das bestimmte Skript nicht mehr funktioniert haben.

Allerdings scheinen die Paketmaintainer von PHP auch schon langsam die Nase voll zu haben davon das die Entwickler Sicherheitspatches und andere Bugfixes nicht sauber trennen können. Daher werden die Patchlevel Releases bei PHP direkt durchgereicht.

Und auch bei einiger anderer Software werden Versionsänderungen durchgereicht da der Aufwand zu groß ist alles nach Sicherheitspatches zu durchleuchten.

Pro-Linux
Gewinnspiel
Neue Nachrichten
Werbung