Login
Newsletter
Werbung

Thema: KDE will neue Ziele definieren

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von mgraesslin am Mi, 23. August 2017 um 10:19 #

Zur alten Garde: mit Ausnahme von Mirko sind die anderen noch sehr stark in KDE aktiv. Daher stimmit deine Kritik nicht ganz. Lydia ist seit Jahren im e.V. Vorstand tätig und dadurch extrem nah auch an allen Entwicklungen dran. Kevin hat Frameworks 5 Portierung mitgeleitet, nach Abschluss sich auf Zanshin fokusiert (ist also aktuell Maintainer einer KDE Software), Frederik ist immer noch der Ansprechpartner für Accessibility in KDE und einer der wichtigsten Kontaktpersonen bei Qt.

Generell weiss ich, dass sich die aktuelle KDE Entwicklergeneration zum Teil stark daran stört, wenn die "Alte Garde" Vorgaben machen will. Zum Glück folgt KDE aber dem Mantra "Those who do, decide", daher denke ich nicht, dass da irgendeine Gefahr besteht.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung