Login
Newsletter
Werbung

Thema: Ausblick auf Linux Mint 18.3

25 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von ups am Mi, 6. September 2017 um 13:43 #

Naja, ein kleines Backup-Tool als Versions-Highligt hervorzuheben .... hhmmm :(

Ich bevorzuge für den Desktop rfiff-backup mit dem GUI JBackpack.
rdiff-backup ist wohl eines der wenigen Lösungen welche das backup als reverse-deltas gespeichert werden, also das Vollbackup ist stets aktuell.

  • 0
    Von pantzi am Mi, 6. September 2017 um 15:23 #

    neueste mesa treiber wären wirklich wichtiger. ich glaube im moment haben sie noch standardmäßig 11.2 und der kann glaube ich nicht mal openGL 4.5, oder vulkan
    ich hätte auch nichts dagegen, wenn mal jemand den dateimanager komplett überarbeitet. egal welchen man auf linux benutzt, der auf windows ist einfach besser

    • 1
      Von haha am Mi, 6. September 2017 um 17:35 #

      Der Dateimanager auf Windows ist Schrott:
      Er kann wenig und hat ein inkonsistentes bedienkonzept

      • 0
        Von pantzi am Mi, 6. September 2017 um 18:23 #

        blödsinn. der explorer ist viel bedienungsfreundlich, als jeder unter linux
        wenn man eine datei anklickt, dann sieht man in der leiste unten nur die größe, windows zeigt viel mehr eigenschaften zB auflösung bei bildern
        die thumps sind besser angeordnet, wenn man die größe verändert
        man hat oben bei der pfadeingabe keine history mit den meist besuchten ordnern
        wenn man eine datei abspeichert hat man das auch nicht und man kan in diesem speicherfenster keine datei öffnen (also datei speichern und in diesem fenster dann mit rechtsklick eine datei öffnen)
        außerdem sollten dateimanger noch mit bildbetrachtern zusammenarbeiten. wenn man zB die bilder nach datum sortiert und öffnet, um sie durchzusehen, dann werden sie das nach dem alphabet
        uvm

        • 0
          Von #! am Mi, 6. September 2017 um 19:50 #

          Es gibr doch noch nicht einmal Tabs bei Windows....

          0
          Von trallala am Mi, 6. September 2017 um 20:41 #

          Stupider Anfänger? Das ist alles einstellbar.

          Ich gebe ja zu, bei einigen Distributionen ist die Voreinstellung mager, eben damit Anfänger nicht überschlagen werden. Aber alles was du schreibst ist falsch.

          • 0
            Von pantzi am Mi, 6. September 2017 um 20:49 #

            na dann wirf mal ein paar links raus miteinfach tutorials
            ich habe schon alle einstellungen und plugins usw durchsucht. da gabs nichts

            • 0
              Von blubber am Mi, 6. September 2017 um 20:53 #

              kannst du überhaut lesen? kann ja sein, du diktierst alles deiner kleinen Schwester.

              0
              Von ups am Mi, 6. September 2017 um 23:09 #

              Wenn du natürlich Gnome installiert hast, wirst du nicht viel Freude an dem Dateimanager haben.
              Obwohl dieser viele Protokolle unterstützt und wohl auch im 2-geteilten Modus arbeiten kann, ... weiß nicht, etwas altbacken.

              Solltest schon die KDE-Version mit Dolphin nehmen. Dazu die Plugins dolphin-plugin und krename.
              Wenn du die entsprechende Seitenleiste aktivierst, kannst du dir auch Bildervorschau beim Überstreifen der Dateien mit der Maus anzeigen lassen, natürlich incl. der Bilddaten. Der Dateimanager ist bis ins letzte konfigurierbar, incl. Anzeige der Zeilenanzahl einer Textdatei

              0
              Von brutos am Mi, 6. September 2017 um 23:17 #

              Ja pantzi, böse Kommentare.

              Das kommt davon, dass wen man keine Ahnung hat lieber fragen sollte als Nonsens zu behaupten, Das kommt nicht gut ;-)

          1
          Von Kinipsius am Mi, 6. September 2017 um 20:51 #

          Du Schwachmate,

          es gibt nicht den Dateimanager für Linux, es gibt einige.

          Auflösung von Bildern? Bei mir werden die Exif-Daten angezeigt und ich kann Gruppen von Bildern nach Exif-Eigenschaften oder frei benannt umbenennen.
          Ich kann damit ssh/sftp, ftp und webdav-Protokolle verwenden.

          Eigenschaften von Dateien wie Eigentümer/Gruppen/Rechte/Links,/Datum, Vorschau von definierbaren Mime-Dateine (Bilder, Dokumente) , kann wohl definieren mit welchen Programmen welche Dateien geöffnet werden. Dazu gehören auch bessere Bildbetrachter als jene, welche Windows mitliefert.

          Frag deine Mutti.

          0
          Von Rasputin am Do, 7. September 2017 um 20:11 #

          "... zeigt viel mehr eigenschaften zB auflösung bei bildern
          die thumps sind besser angeordnet, wenn man die größe verändert."

          Aua, ich kann garantiert mir mehr Eigenschaften als bei deiner Betriebssystemkrücke bei Bildern anzeigen lassen ;-)
          Ich kann ebenso eine Datei mit Notizen versehen und Videos im Vorschaubild ablaufen lassen.

      0
      Von blubber am Mi, 6. September 2017 um 17:49 #

      Bei Bunti gibt es immer das Neuste:

      If you’re on Ubuntu you can opt-in to hose your system install the latest stable Mesa drivers by running the following commands in a new Terminal:

      sudo add-apt-repository ppa:paulo-miguel-dias/pkppa

      0
      Von BB am Fr, 8. September 2017 um 09:13 #

      Weil keiner Vulkan braucht? Gamer gibt es unter Linux nicht wirklich viele, und jene die es gibt können sich die neuesten Mesa Treiber auch aus dem PPA installieren. Für alle anderen recht der aktuelle Treiber vollkommen. Vieleicht bin ich da zu Debian lastig, aber man sollte diese Dinge durchaus reifen lassen. Ich hätte nichtmal die Hardware dafür, das zu stemmen...

      Dateimanager gibts unter Linux so viele wie Sand am mehr - wenn dir Nemo nicht passt, nimm einen anderen. Da schwirren hunderte im offiziellen repo herum.

      0
      Von Oiler der Borg am Fr, 8. September 2017 um 11:21 #

      Die Winnutzer können auf die Knie fallen wenn der WinExplorer 2025 halb so gut von der Hand geht wie Nemo heute!
      Derzeit ist der WinExplorer eine echte Krücke - die haben den von XP aus verschlimmbessert !

    0
    Von Oiler der Borg am Fr, 8. September 2017 um 11:24 #

    Naja, ein kleines Backup-Tool als Versions-Highligt hervorzuheben .... hhmmm

    würdest Du dafür jubelnd durch die Strassen tanzen und deine Erstgeborene danach benennen :angel:

0
Von nitram am Mo, 11. September 2017 um 21:19 #

hoffentlich kommen zukünftig die security-updates für thunderbird mal etwas fixer...
das hier https://www.mozilla.org/en-US/security/advisories/mfsa2017-20/ ist fast einen monat alt und auf linux mint ist es immer noch die version 52.2.1

wobei: vielleicht ist es ja ubuntu, wo da getrödelt wird, oder sogar debian?

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung