Login
Newsletter
Werbung

Thema: Linus Torvalds will Angreifer als Kernel-Entwickler

18 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von Feuervogel am Mi, 13. September 2017 um 12:28 #

... könnte Torvalds gleich Clifford Stoll reaktivieren. :)

0
Von Anonymous am Mi, 13. September 2017 um 13:54 #

Da hat Torvalds aber ziemlich wirres Zeug gelabert.

Die Kernelhacker-Szene ist mit Sicherheit von NSA- und CIA-Leuten unterwandert, die versuchen werden, unauffällige Lücken nach dem Prinzip der "plausible deniability" in den Kernel reinzuschmuggeln.

Ca. 70 Prozent des US-Geheimdienst-Personals sind inzwischen bei Private Contractors geparkt, hat mir gestern eine Arte-TV-Sendung erzählt.

Die müsste Torvalds dann nur noch überzeugen, gegen ihren (Geheimdienst-)Arbeitgeber zu intrigieren statt gegen ihn.

  • 0
    Von Janko Weber am Mo, 18. September 2017 um 21:17 #

    >Ca. 70 Prozent des US-Geheimdienst-Personals sind inzwischen bei Private Contractors geparkt, hat mir gestern eine Arte-TV-Sendung erzählt.

    Ist es nicht erstaunlich dasz die USA das Thema Nationale Sicherheit Gewinn-orientierten Unternehmen anvertraut; was auch die Kosten gleich mal verdreifacht...


    MfG Janko Weber

0
Von Hannah am Do, 14. September 2017 um 13:38 #

Wenn Torvalds bereit ist einen kleinen Obolus zu leisten, gebe ich Ihm gleich gerne für 4.14 eine dicke Exploit Sammlung

0
Von Hannah am Do, 14. September 2017 um 13:38 #

Wenn Torvalds bereit ist einen kleinen Obolus zu leisten, gebe ich Ihm gleich gerne für 4.14 eine dicke Exploit Sammlung

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung