Login
Newsletter
Werbung

Mi, 4. Oktober 2017, 09:17

Software::Spiele

»CMD Challenge« - Spielen mit der Bash

Wer schon immer seine Fähigkeiten im Umgang mit der Bash testen wollte, kann dies auf der Seite »CMD Challenge« tun. Spielend müssen Nutzer zahlreiche Aufgaben lösen, die nicht selten auch das volle Können von hartgesottenen Powerusern einfordern.

Chet Ramey

Die GNU Bourne Again Shell (bash) dürfte unter Linux die am weitesten verbreitete Shell sein, auch wenn viele Alternativen eine starke Konkurrenz mit teilweise noch mehr Features darstellen. Sie wurde 1987 von Brian Fox geschrieben und 1990 von Chet Ramey übernommen, der das Projekt immer noch leitet. Die Shell ist weitgehend kompatibel zur Bourne-Shell (sh) und beherrscht zusätzlich sowohl die meisten Funktionen der Kornshell (ksh) als auch Teile der C-Shell-Syntax, was die Bash vielseitig einsatzbar macht.

Der Umgang mit der Bash gehört allerdings nicht immer zu den leichtesten Aufgaben. Während »Hello World« noch die meisten Anwender hinkriegen, stellen schon komplexere Kommandos nicht selten ein Problem dar. Vor allem selten benutzte oder kaum bekannte Befehle sind oftmals ein Problem.

Aus der Komplexität der Befehle macht die Seite »CMD Challenge« ein Spiel. Besucher der Seite sind angehalten, Probleme in der Bash zu lösen. Die korrekten Kommandos müssen dann in eine virtuelle Shell eingegeben werden, wobei das System naturgemäß nur virtuell betrieben wird und eine Vielzahl an Lösungsansätzen akzeptiert. Ferner können auch die Lösungen der anderen Anwender auf Wunsch anzeigt oder gar eigene Aufgabenstellungen eingetragen werden.

»CMD Challenge« steht unter den Bedingungen der MIT-Lizenz und kann nicht nur als Service benutzt, sondern auch auf einem eigenen Server betrieben werden. Neben den Quellen und einer Installationsanleitung stehen auch zahlreiche Aufgaben bereit, wobei »CMD Challenge« problemlos um eigene, weit komplexere Aufgabenstellungen ergänzt werden kann.

Werbung
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung