Login
Newsletter
Werbung

Mo, 9. Oktober 2017, 15:59

Software::Entwicklung

Qt 5.10 als Betaversion erhältlich

Die erste Betaversion der Version 5.10 der Klassenbibliothek Qt steht jetzt bereit. Sie enthält eine Reihe von neuen Funktionen und Erweiterungen und soll auch die Geschwindigkeit an einigen Stellen steigern.

Qt Project

Die Entwickler von Qt haben die erste Betaversion der vermutlich Ende November erscheinenden Version 5.10 von Qt veröffentlicht. Der Abstand zu Qt 5.9 wäre damit wie geplant sechs Monate, auch künftige Versionen sollen in regelmäßigen Abständen von sechs Monaten erscheinen. Die Entwicklung einer neuen Version von Qt beginnt bereits, wenn die vorhergehende das Alpha-Stadium erreicht hat, so dass Entwicklung und Fehlerbehebung immer parallel laufen und jetzt bereits die Arbeiten an Qt 5.11 angelaufen sind. Qt ist eine C++-Klassenbibliothek, die sowohl GUI-Elemente als auch andere nützliche Klassen in großer Zahl anbietet und damit die plattformübergreifende Entwicklung von C++-Programmen wesentlich erleichtert.

Qt 5.10 bringt nach Angaben der Entwickler viele neue Funktionen, Verbesserungen und Korrekturen. Zu den größten Neuerungen von Qt 5.10 gehört, dass in Qt GUI Methoden zur Nutzung von Vulkan und OpenGL ES 3.2 hinzukamen. Das gesamte API von OpenGL ES 3.2 wird in der Klasse QOpenGLExtraFunctions zugänglich gemacht. Zahlreiche neue Funktionen und Verbesserungen erhielten auch Qt Widgets, Qt Quick und Qt Quick Controls 2. Die Qt WebEngine wurde auf den Stand von Chromium 60 gebracht.

Die neue Klasse QStringView und ihr Latin-1-Äquivalent QLatin1String werden erst in Qt 5.11 vollständig sein, sind aber bereits als Interface-Typen verwendbar. Für rechnerabhängige Daten stehen jetzt explizite Big- und Little-Endian-Typen zur Verfügung. Bei QImage fiel das Limit von 2 GB an Pixeldaten. QtNetwork kann nun OpenSSL 1.1 nutzen und in Qt 3D gab es zahlreiche neue Funktionen.

Neue Module sind in dieser Version Speech für Sprachausgaben von Texten und Network Authentication mit Unterstützung von OAuth1 und OAuth2, die bereits in Qt 5.9 als technische Vorschau vorlagen. Remote Objects ist weiterhin eine technische Vorschau, neu als Vorschau ist WebGL Streaming. Qt Script hingegen gilt jetzt als veraltet und wird in einer künftigen Version von Qt entfernt.

Die Betaversion von Qt 5.10 steht zum Download auf download.qt.io bereit. Auch Binärpakete, die es wie üblich erst ab der Betaversion gibt, sowie Online-Installer für die Binärpakete sind verfügbar. Weitere Betaversionen werden ohne Ankündigung alle ein bis zwei Wochen folgen und sind über den Online-Installer leicht zu beziehen.

Werbung
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung