Login
Newsletter
Werbung

Mi, 18. Oktober 2017, 11:23

Software::Mobilgeräte

Nextcloud veröffentlicht Android 2.0 Client

Nextcloud hat Version 2.0 des Android-Clients mit vielen Verbesserungen veröffentlicht.

nextcloud.com

Nextcloud, eine Webanwendung, die als Fork von ownCloud sicheren Datenaustausch und Kommunikation bereitstellt, hat Version 2.0 ihres Android-Clients bereitgestellt. Die neue Version bringt eine lange Liste von Verbesserungen und neuen Funktionen mit. So kann die neue Version die Kontakte vom jeweiligen Smartphone oder Tablet auf den Nextcloud-Server als Backup speichern und auf einem anderen Android-Gerät wieder einspielen.

Der neue Client kann nun auf dem Server nach Daten suchen, was auch Daten einschließt, die nicht auf das Mobilgerät heruntergeladen wurden. Optionen in der Seitenleiste zeigen alle Favoriten oder Fotos vom Server an, ohne dass sie heruntergeladen werden müssen. Analog zur Weboberfläche verfügt der neue Android-Client über eine Ansicht, die zeigt, welche Dateien freigegeben sind und welche geteilt werden.

Die Authentifizierung auf dem Server wurde überarbeitet und basiert auf der in Nextcloud 12 eingeführten Authentifizierungstechnik. Damit werden alle Authentifizierungsmethoden des Nextcloud-Servers wie unter anderem SAML, Smartcards sowie verschiedene Zwei-Faktor-Technologien unterstützt. Mit der neuen Version besteht die Wahl zwischen der Eingabe eines PIN-Codes und dem Scannen von Fingerabdrücken. Eine auf dem Android-Gerät bereits aktivierte Fingerabdruck-Funktion kann für die Nextcloud-App freigeschaltet werden.

Die Auto-Upload-Funktion wurde überarbeitet und unterstützt nun alle von der App unterstützten Android-Versionen ab 4.0 »Ice Cream Sandwich«. Bilder und Videos können separat konfiguriert und benutzerdefinierte Ordner für den automatischen Upload definiert werden. Benutzerdefinierte Ordner sind allerdings nur konfigurierbar, wenn der neu eingeführte Expertenmodus über die Einstellungen der Anwendung aktiviert wird.

Alle weiteren Änderungen können im Nextcloud-Blog nachgelesen werden. Die App kann über den Google Play Store installiert werden. Auf F-Droid ist noch nicht die aktuelle Version, sondern ein RC von vor einer Woche eingestellt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung