Login
Newsletter
Werbung

Thema: Canonical wird Mitglied im Advisory Board der Gnome-Stiftung

20 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von LinuxDesktop am Do, 2. November 2017 um 16:57 #

Wird auch Zeit das sich Canonical für die Entwicklung seines Ubuntu Standard Desktop stärker engagiert.

Die Benutzerverwaltung und Desktopkonfiguration ist beim KDE Desktop wesentlich besser als bei Gnome.

Auch die Installation von Software funktioniert bei KDE wie Kubuntu Linux oder openSUSE mit KDE besser.

Gufw lässt sich bei Ubuntu mit Gnome noch nicht einmal starten.

  • 1
    Von sbsjsjsjs am Do, 2. November 2017 um 17:15 #

    Dieser Mehrfachpost-Bug ist schon ewig alt und einfach nur peinlich.

    Die pro-linux Seite reiht sich mit ihren zahlreichen Bugs wunderbar in die verbuggte Linux-Cummunity ein.

    Ganz nach dem Motto: Bugs sind das Fehlverhalten des Nutzers. Wer's anders will, soll's selbst fixen. Anfragen werden ignoriert und unter den Tisch gekehrt. Zusätzlich werden Diejenigen, die es anmerken, gemeinschaftlich von der GNU Herde geschmäht.

0
Von LinuxDesktop am Do, 2. November 2017 um 16:58 #

Wird auch Zeit das sich Canonical für die Entwicklung seines Ubuntu Standard Desktop stärker engagiert.

Die Benutzerverwaltung und Desktopkonfiguration ist beim KDE Desktop wesentlich besser als bei Gnome.

Auch die Installation von Software funktioniert bei KDE wie Kubuntu Linux oder openSUSE mit KDE besser.

Gufw lässt sich bei Ubuntu mit Gnome noch nicht einmal starten.

  • 1
    Von sbsjsjsjs am Do, 2. November 2017 um 17:16 #

    Dieser Mehrfachpost-Bug ist schon ewig alt und einfach nur peinlich.

    Die pro-linux Seite reiht sich mit ihren zahlreichen Bugs wunderbar in die verbuggte Linux-Cummunity ein.

    Ganz nach dem Motto: Bugs sind das Fehlverhalten des Nutzers. Wer's anders will, soll's selbst fixen. Anfragen werden ignoriert und unter den Tisch gekehrt. Zusätzlich werden Diejenigen, die es anmerken, gemeinschaftlich von der GNU Herde geschmäht.

0
Von LinuxDesktop am Do, 2. November 2017 um 16:58 #

Wird auch Zeit das sich Canonical für die Entwicklung seines Ubuntu Standard Desktop stärker engagiert.

Die Benutzerverwaltung und Desktopkonfiguration ist beim KDE Desktop wesentlich besser als bei Gnome.

Auch die Installation von Software funktioniert bei KDE wie Kubuntu Linux oder openSUSE mit KDE besser.

Gufw lässt sich bei Ubuntu mit Gnome noch nicht einmal starten.

0
Von Haudrauf von Berg am Fr, 3. November 2017 um 13:25 #

Der kurze Artikel führt uns zum Advisory Board, dem Beratungsausschuss oder das beratende Gremium der Gnome-Stiftung und, wenn ich den Suchergebnissen trauen darf, macht PL das zum ersten Mal. Er lenkt meine Aufmerksamkeit gezielt auf die Beitragszahlungen der Mitglieder, allerdings ohne einen Verwendungszweck aufzuzeigen. Sehr geschickt, hört man doch gleich die Nachtigal trapsen, nicht wahr? Nehmen wir mal einen frei erfundenen Mittelwert von 189750 $ pro Jahr an (Summe (a+b)/2 * 11 Mitglieder). Die Summe ist ja nicht gerade klein. Wie wird sie verwendet, werden davon vielleicht Büromöbel und Portokosten bezahlt oder die Getränke und das Gebäck, das zu den Beratungssitzungen gereicht wird?

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung