Login
Newsletter
Werbung

Thema: Interview: »Apache OpenOffice muss nicht cool sein«

3 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
2
Von chilli am Do, 9. November 2017 um 23:38 #

Sorry, es macht aber einen sehr sinnlosen Eindruck den riesigen Codehaufen mit nur 6 Leuten zu beackern.

Derzeit gibt es 8, z.T. seit 2014 (!) offene CVEs in AOO:

https://www.cvedetails.com/vulnerability-list/vendor_id-45/
product_id-28393/Apache-Openoffice.html

Wann werden die gefixt? Derzeit laden sich nach AOO Angaben täglich 100000 Leute diese bald schon musealen Einfallstore runter.

  • 0
    Von LibreOffice-Nutzer am Fr, 10. November 2017 um 09:12 #

    Welche CVEs sind da noch offen? Sorry, ich blick auf der Seite nicht ganz durch. Dann würde ich das mal mit den gefixten CVEs von https://www.openoffice.org/security/bulletin.html vergleichen.

    • 0
      Von Nur ein Leser am Fr, 10. November 2017 um 11:03 #

      Irgendwie sieht man es nicht so wirklich, ob es behoben wurde oder nicht. Im Fließtext der CVEs steht teilweise etwas wie

      Apache OpenOffice before 4.1.2
      Das könnte heißen, es ist in in 4.1.2 gefixt worden, oder es könnte heißen, es wurde nur dokumentiert für AOO < 4.1.2

      Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 10. Nov 2017 um 11:04.
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung