Login
Newsletter
Werbung

Do, 9. November 2017, 09:39

Software::Distributionen::Arch Linux

Support für i686-Version von Arch Linux eingestellt

Nachdem die Entwickler von Arch Linux im Januar die Einstellung der i686-Version der Distribution verkündet hatten, endete gestern planmäßig die Übergangsperiode. Arch Linux für die i686-Plattform wird fortan nicht mehr mit Aktualisierungen und Sicherheitsupdates versorgt und ist damit offiziell abgekündigt.

archlinux.org

Bereits Anfang des Jahres hatten die Entwickler von der freien Distribution Arch Linux angekündigt, sich dem Trend anzuschließen und ihr Produkt nicht mehr für die alte 32-Bit-Architektur anbieten zu wollen. Die Änderung betraf Anwender der Intel Pentium-CPUs genauso wie Nutzer von AMD K5, K6, K6-2 und K6-3 sowie VIA C3, IDT Winchip C6, Winchip 2 und Rise mP6. Nutzer mit der alten Hardware, die ihre Systeme weiter unter Arch Linux betreiben, sollten deshalb binnen einer Frist von neun Monaten ihre Systeme umstellen, wenn sie nicht bei einer nicht mehr unterstützten Distribution verbleiben wollten.

Wie Bartłomiej Piotrowski nun in einer E-Mail auf der Liste des Projektes bekannt gab, endete gestern planmäßig die Übergangsperiode, in denen das Team die Distribution noch pflegte und offiziell mit Updates versorgte. Ab sofort steht jedem Betreuer frei, Aktualisierungen für seine Pakete auch für die alte Plattform zu veröffentlichen, wobei das Produkt offiziell seitens des Projekts keine Updates mehr erfahren wird. So planen beispielsweise die Entwickler die Pakete der eingestellten Plattform nur noch bis Ende des Monats auf den Spiegelservern zu belassen und sie dann sukzessive sowohl von den Servern als auch aus allen Archiven zu entfernen.

Nutzer, die weiterhin auf Arch Linux aufsetzen wollen, sind angehalten, ihre Plattform zu wechseln. Alternativ können sie auch auf einen Fork der Distribution aufsetzen, der seit Mitte des Jahres durch diverse Entwickler unter dem Namen »Arch Linux 32« betreut wird. Das Projekt ist allerdings weder mit Arch Linux assoziiert noch wird es offiziell durch die Distribution unterstützt, was unter anderem die Gefahr in sich birgt, dass es genauso schnell verschwinden kann, wie es gekommen ist.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 15 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Was ist mit alter Software ? (Atalanttore, Fr, 17. November 2017)
Re[2]: Was ist mit alter Software ? (da-real-lala, So, 12. November 2017)
Re[4]: Was ist mit alter Software ? (asdgfghhjjkl, Sa, 11. November 2017)
Re[3]: Was ist mit alter Software ? (Verfluchtnochmal, Sa, 11. November 2017)
Re[2]: Was ist mit alter Software ? (hohoho, Fr, 10. November 2017)
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung