Login
Newsletter
Werbung

Thema: X-CD-Roast: Nach neun Jahren neue Versionen

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von neee am Fr, 29. Dezember 2017 um 07:52 #

Irgendwann gegen 1997/98 kaufte ich einen SCSI-4X-Brenner (kein RW) und ein Plextor-12X-Laufwerk (wurde für Audio-CDs empfohlen). Mit einer Liste (Nadeldrucker-Endlospapier :-) von Linux unterstützter Geräte lief ich durch die Läden und fand völlig unerwartet bei Karstadt (oder war es Galeria?) passende Geräte. Es gab sogar die ISA-Steckkarte (Adaptec?) dazu, um SCSI zum Laufen zu bringen. Ich glaube, es waren insgesamt 550 Mark, die ich ausgegeben hatte.

Das Backend musste ich selbst kompilieren, aber X-CD-Roast lief dann, was habe ich mich als Linux-Anfänger gefreut. Die Windows-Kollegen schalteten den Bildschirmschoner beim Brennen aus, während KDE auf einem Pentium 133 gerade noch benutzbar war. Und es gab keine Abbrüche. Einmal habe ich versehentlich den Rechner neu gestartet, während ich am Brennen war, das dauerte damals einfach und es lief unter Linux im Hintergrund.

Einige Zahlen und Markennamen habe ich nicht mehr im Kopf, bitte nicht zu genau nehmen. Es war geil, diese News hat alles wieder in Erinnerung gerufen :)

Guten Rutsch und Danke an Pro-Linux!

Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung