Login
Newsletter
Werbung

Thema: Firefox entfernt GTK2-Unterstützung

33 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von sjsjjsjsjs am Di, 16. Januar 2018 um 12:43 #

So langsam muss der alte Rotz raus. Legacy Anwendungen haben meistens den beschissensten Spaghetti-Sourcecode in dem so ziemlich jede Regel verletzt wird.

Wer GTK2 benötigt soll es halt selbst pflegen. Diese handvoll Leute sollten aber nicht den Fortschritt blockieren dürfen.

  • 0
    Von Unerkannt am Di, 16. Januar 2018 um 19:11 #

    Was bringt dich zu der Annahme GTK3 wäre ein Fortschritt gegenüber GTK2? Wäre es nicht viel ein Fortschritt statt auf GTK3 gleich zu Qt5 zu wechseln?

    • 0
      Von rm -rf / am Mi, 17. Januar 2018 um 18:30 #

      Du hast recht, GTK2 und Qt5 sind in allen Belangen VIEL besser als GTK3 und die GTK3-Entwickler sollten dringend bei Dir Nachhilfe nehmen.

0
Von Anonymous am Di, 16. Januar 2018 um 16:10 #

Eine Distribution, die so steinalt und verknöchert ist, dass es da kein GTK3 gibt? Gibt es so etwas wirklich? Und mit der traut man sich ins Netz? Unvorstellbar. Also ich sehe da wirklich nicht, wo da auch nur das geringste Problem für den Firerfox liegen könnte.

  • 0
    Von Unerkannt am Di, 16. Januar 2018 um 19:20 #

    Nur weil es existiert will man es ja noch lange nicht benutzen. Da könnte man ja genauso argumentieren warum überhaupt eine Linux-Version von Firefox. So alt kann eine Distribution doch gar nicht sein, dass kein Wine zur Verfügung steht.

    0
    Von cyberpatrol am Mi, 17. Januar 2018 um 16:25 #

    Eine Distribution, die so steinalt und verknöchert ist, dass es da kein GTK3 gibt? Gibt es so etwas wirklich?
    Ich würde Gentoo und die diversen Gentoo-Installationen jetzt nicht unbedingt als steinalt und verknöchert ansehen.

    GTK3 gibts da natürlich im portage tree. Ich selbst habe auch GTK3 installiert. Das heißt aber nicht, dass jeder Gentoo-User auch GTK3 installiert haben muss. Es kann also durchaus Leute geben, die ein GTK3-freies System fahren und ich könnte es sogar nachvollziehen.

    Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 17. Jan 2018 um 16:27.
    • 1
      Von Anonymous am Mi, 17. Januar 2018 um 18:33 #

      Posten hier eigentlich nur noch Hirnleichen? Du willst also behaupten, Gentoo liefert kein GTK3 aus oder wie oder was?

      Es ging nicht darum, dass man sich sein System so baut, wie man will, sondern dass kein GTK3 verfügbar ist.

      Im Artikel stand, dass man bei Mozilla Probleme sieht, weil nicht jede Distribution GTK3 liefert. Hast du das soweit geistig intellektuell verstanden? Und dann kommst du mit Gentoo, wo GTK3 verfügbar ist. Entschuldige, aber ist doch nicht schlimm, wenn ich der Meinung bin, dann du mal zu einem Psychiater musst.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung