Login
Newsletter
Werbung

Thema: Plasma 5.12 LTS Beta erschienen

18 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von Dani am Di, 16. Januar 2018 um 15:11 #

Plasma entspricht der Anpassung, die dem von Windows 7 recht ähnlich ist (ist Geschmackssache).
HiDPI klappt gut auf 4K LED-TVs ab 55Zoll.
Ressourcen sind mit 800MB RAM Verauch OK.
Wayland scheint mit der Beta von KDE 5.12 leider noch nicht vollständig zu laufen.

Gibt es vergleichbare Oberflächen, die die Leistungen & Funktionen von KDE entsprechen bzw. diese noch optimieren?

  • 0
    Von chilli am Di, 16. Januar 2018 um 16:38 #

    Die beste Alternative zu Plasma ist Plasma (im Ernst). Du kanns fast ALLES konfigurieren, wie Du es möchtest. Ein Dock? Nimm Latte (oder auch eines der anderen bekannten, funktionieren prima unter KDE). Globales Menu? Vorhanden. Taskleiste links oder oben? Drei Klicks. Widgets? Heißen Plasmoids. Startmenüs? Default, Classic, FullScreen, und noch andere ... . Themes, Icon Sets, Erweiterungen aus dem store.kde.org, alles da.

    Also an "Geschmackssachen" kann es bei KDE eigentlich nicht scheitern. Wenn es mit Wayland evtl. nicht klappt, dann schon eher.

    Gibt es vergleichbare Oberflächen, die die Leistungen & Funktionen von KDE entsprechen bzw. diese noch optimieren?

    Ehrlich? Nein.

    Aber natürlich kann man mit GNOME und einem Haufen Erweiterungen sehr wet kommen, oder wenn einem Cinnamon mehr taugt auch dort sehr glücklich werden und auch XFCE kann man ganz gut konfigurieren. Aber sein DE nach Wunsch so einfach ummodeln wie man das mit KDE/Plasma kann, das habe ich anderswo nicht gefunden (und ausprobiert habe ich GNOME, XFCE, Cinnamon, Enlightenment (bzw. Bodhis Fork davon), LXDE und Mate).

    0
    Von Hellraser am Di, 16. Januar 2018 um 17:08 #

    KDE ist einzigartig.
    Es gibt zwar noch Cinnamon, aber das wird vorerst kein Wayland unternützen, falls es überhaupt jemals Wayland unterstützten wird. GNOME lässt sich per Plugins auch anpassen und unterstützt Wayland, verbraucht aber mehr Arbeitsspeicher und CPU als KDE-Plasma.
    XFCE verbraucht zwar weniger Ressourcen als KDE und unterstützt auch Wayland wird aber auch deinen 55Zoll Fernseher altgebacken rüberkommen und lässt sich nicht so komplex anpassen wie KDE.

0
Von Bambule am Di, 16. Januar 2018 um 16:23 #

Kann man die Beta 5.12 auch unter Antergos/Manjaro bzw. Arch testen und wenn ja, wo funktioniert das? Danke

0
Von Olli A am Di, 16. Januar 2018 um 22:41 #

Kommt Plasma 5.12 LTS in Kubuntu 18.04 LTS?

  • 0
    Von ollonois am Mi, 17. Januar 2018 um 08:37 #

    Statt Kubuntu würde ich eher KDE neon als Distribution empfehlen. Der Unterbau ist mit Ubuntu LTS derselbe, aber der Desktop wird direkt vom KDE-Team gepflegt und man bekommt immer zeitnah die neusten Updates. Man kann sogar wählen, ob man Plasma LTS oder jeweils die neuste Version haben möchte. Ich setzte das jetzt seit knapp einem Jahr ein und bis sehr zufrieden.
    https://neon.kde.org/

    0
    Von chilli am Mi, 17. Januar 2018 um 18:22 #

    Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit:

    https://kubuntu.org/news/
    plasma-5-12-lts-beta-available-ppa-for-testing-on-artful-bionic/

    Allerdings schließe ich mich dem Tipp, KDE Neon zu probieren, an. Man muss zwar ein paar Sachen nachinstallieren, die Kubuntu gleich schon mitbringt, aber dafür hat man am Ende ein System fast ohne Ballast. Die KDE Implementation von Neon ist eine der schlanksten, die ich kenne und läuft von Geschwindigkeit und Resourcenverbrauch XFCE echt den Rang ab.

    Das Vorurteil KDE/Plasma = fett und resourcenhungrig stimmt ja schon länger nicht mehr, aber dass Plasma/KDE jetzt bald zum XFCE-Killer avanciert finde ich schon enorm.

0
Von Atalanttore am Mo, 22. Januar 2018 um 19:58 #

Ich finde es erstaunlich, dass einer meiner für KDE Plasma 4 mit X.org gemeldeten Fehler (Startmenü öffnet sich nicht, wenn ein Nicht-KDE-Programm geöffnet ist) bis Plasma 5 mit Wayland besteht.

Wenn ich solche "Qualitätssoftware" anderen Computernutzern als Teil einer Windows-Alternative installiere, dann schadet es meinem Ansehen.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 22. Jan 2018 um 20:00.
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung