Login
Newsletter
Werbung

Thema: Document Liberation Project mit fünf neuen oder verbesserten Bibliotheken

4 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von prostetnik am Di, 23. Januar 2018 um 22:13 #

ich habe noch diverse sdw u. sdc-Dateien.
Gibt es da noch Möglichkeiten? - meine kürzliche Suche war da nicht erfolgreich.

  • 0
    Von Kay am Di, 23. Januar 2018 um 22:38 #

    Das kann Open-/Libreoffice doch von Haus aus, oder?

    1
    Von Pete789 am Mi, 24. Januar 2018 um 05:46 #

    Kurze Antwort: Die aktuellen LibreOffice-Versionen haben einen neuen Importfilter für die alten Binärformate .sdw, sdc..... Allerdings sind in den Importfiltern noch nicht alle Funktionen unterstützt.

    Lange Antwort: Falls diese Importfilter in LibreOffice selbst nicht reichen sollten, dann sind folgende Schritte zielführend:
    1) Fehlereinträge beim LibreOffice Bugsystem. Der Programmierer des Filters ist immer auf der Suche nach nicht zufriedenstellend funktionierenden Dateien.
    2) Man installiert sich ein altes StarOffice (ich weiß nicht mehr genau, ich glaube v.6.0 war das brauchbarste zur Konvertierung), welches man im Internet finden kann. Dann kann man die binären .sdw etc. Dateien in das Zwischenformat .sxw,.... konvertieren. Dieses kann man mit aktuellen LibreOffice-Dateien noch lesen. Ich habe diesen Weg gewählt, da ich nie eine perfekte Konvertierung direkt von den Binärformaten in die neuen ODF-Formate hinbekam. Der Weg über das Zwischenformat funktionierte für mich am besten zur Konvertierung von ca. 200 Dateien.

    0
    Von Korodny am Mi, 24. Januar 2018 um 15:14 #

    In OpenOffice/LibreOffice 3.x sind die alten StarOffice-Importfilter noch vorhanden, also am besten eine entsprechende Version installieren und die alten Dokumente in einem Rutsch konvertieren Das geht über das Terminal sehr komfortabel, s. Man-Page für LibreOffice.

    Seit LibreOffice 5.3 gibt es wieder einen Importfilter für sd?-Dateien. Der wird allerdings von Grund auf neu entwickelt und ist noch recht rudimentär, eine Kurzbeschreibung gibt es unter https://github.com/fosnola/libstaroffice

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung