Login
Newsletter
Werbung

Di, 23. Januar 2018, 14:29

Publikationen

20 Jahre LWN

Weil sie gerade etwas Zeit hatten, starteten zwei aufstrebende Linux-Unterstützer einen wöchentlichen Linux-Newsletter. 20 Jahre später ist die Popularität der Publikation unter dem Namen LWN immer noch ungebrochen, und LWN gilt als eine der besten Informationsquellen für Linux-Themen.

LWN.net

Das 20-jährige Jubiläum der ersten Ausgabe ist LWN immerhin einen Artikel wert, der die Geschichte der Publikation etwas beleuchtet. LWN startete am 22. Januar 1998 unter dem Namen »Linux Weekly News«. Die erste Ausgabe umfasste gerade einmal vier kurze Seiten und wurde nach Angaben der Initiatoren weitgehend ignoriert, weil sie nirgends groß angekündigt wurde. Eine Seite des Newsletters war dem Kernel gewidmet, der damals bei Version 2.1.79 stand. Das Dateisystem ext2 hatte ein Dateigrößenlimit von 2 GB, und über eine Aufhebung des Limits wurde diskutiert. GCC 2.8 wurde freigegeben, war aber für die Kernel-Compilierung noch nicht geeignet. Am meisten wurde jedoch über das vorgeschlagene devfs diskutiert. Weitere Inhalte der Erstausgabe waren Portierungen des Kernels, neue Programmversionen und andere Nachrichten und Ankündigungen.

Gestartet wurde Linux Weekly News von Jonathan Corbet und Liz Coolbaugh, die beschlossen hatten, ein Linux-basiertes Beratungsunternehmen zu gründen. Während sie darauf warteten, in Red Hats »Support-Partner«-Programm aufgenommen zu werden, hatten sie die Idee, Linux-News zu sammeln und in einer wöchentlichen Publikation herauszugeben. Die zweite Ausgabe erschien in einem geänderten Format, das für längere Zeit beibehalten wurde. Diese Ausgabe wurde auf der Mailingliste »linux-announce« angekündigt und erhielt dementsprechend viel Aufmerksamkeit. Die prominenteste Nachricht in dieser Ausgabe war die epochale Freigabe des Quellcodes von Netscape Communicator, die den Anfang von Mozilla und den Aufstieg der Open-Source-Bewegung weltweit bedeutete.

Der rasch anschwellende Strom von Linux Nachrichten sorgte dafür, dass Linux Weekly News die Arbeit nie ausging. Finanziell gab es jedoch nach einigen Jahren, die DotcCom-Blase war gerade geplatzt, große Sorgen, da der Hauptsponsor ausfiel und Werbung die Publikation nicht tragen konnte. In dieser Situation entschied sich LWN dafür, ein Abonnement-Modell einzuführen. Damit konnte die Einstellung abgewendet werden. Die damals eingeführte Funktionalität und neue Struktur von LWN haben mit kleinen Änderungen bis heute Bestand. Nachdem LWN schon lange dazu übergegangen war, News kontinuierlich zu publizieren (und frei zugänglich für alle), werden seit einigen Monaten auch die Artikel, die zunächst nur den Abonnenten zugänglich sind, fortlaufend veröffentlicht. Die wöchentliche Publikation dadurch an Bedeutung verloren, weshalb LWN sich auch nicht mehr als »Linux Weekly News« bezeichnet.

Herausgeber von LWN ist bis heute Jonathan Corbet, der inzwischen für die Linux-Kernel-Dokumentation verantwortlich ist und mit seinen Artikeln dafür gesorgt hat, dass LWN für viele Leser die wichtigste Informationsquelle für Entwicklungen im Kernel ist. Pro-Linux, das nur ein Jahr jünger als LWN ist, gratuliert natürlich ganz herzlich und wünscht LWN viele weitere erfolgreiche Jahre.

Werbung
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung