Login
Newsletter
Werbung

Thema: SQLite 3.22 erschienen

11 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Revali am Do, 25. Januar 2018 um 14:02 #

Ist SQLite für Webseiten zu empehlen? Ich weiß dass MySQL/MariaDB der Postgres vielleicht doch die bessere Variante wäre, aber für kleinere interne Projekte oder sehr kleine Webseiten wäre es durchaus denkbar SQLite zu verwenden. Hat schon jemand Erfahrungen machen können? Wie sieht es mit der Sicherheit aus? Muss die SQLite-Datenbankdatei im öffentlichen zugänglichen wwwroot liegen oder kann die sonstwo intern liegen?

  • 0
    Von James Fisch am Do, 25. Januar 2018 um 23:24 #

    Kommt drauf an was du machen willst.

    Sicherheit: Kannst hinkopieren wo du willst.

    Ich verwende die für alle kleinen Projekte, man spart sich die Verwaltung eines DBMS, die sqlitedatei wird einfach mitgesichert, kann schnell 'umgezogen' werden, läuft auch aufm Smartphone,...

    0
    Von James Fisch am Do, 25. Januar 2018 um 23:25 #

    Kommt drauf an was du machen willst.

    Sicherheit: Kannst hinkopieren wo du willst.

    Ich verwende die für alle kleinen Projekte, man spart sich die Verwaltung eines DBMS, die sqlitedatei wird einfach mitgesichert, kann schnell 'umgezogen' werden, läuft auch aufm Smartphone,...

    0
    Von James Fisch am Do, 25. Januar 2018 um 23:25 #

    Kommt drauf an was du machen willst.

    Sicherheit: Kannst hinkopieren wo du willst.

    Ich verwende die für alle kleinen Projekte, man spart sich die Verwaltung eines DBMS, die sqlitedatei wird einfach mitgesichert, kann schnell 'umgezogen' werden, läuft auch aufm Smartphone,...

    0
    Von James Fisch am Do, 25. Januar 2018 um 23:25 #

    Kommt drauf an was du machen willst.

    Sicherheit: Kannst hinkopieren wo du willst.

    Ich verwende die für alle kleinen Projekte, man spart sich die Verwaltung eines DBMS, die sqlitedatei wird einfach mitgesichert, kann schnell 'umgezogen' werden, läuft auch aufm Smartphone,...

    0
    Von James Fisch am Do, 25. Januar 2018 um 23:25 #

    Kommt drauf an was du machen willst.

    Sicherheit: Kannst hinkopieren wo du willst.

    Ich verwende die für alle kleinen Projekte, man spart sich die Verwaltung eines DBMS, die sqlitedatei wird einfach mitgesichert, kann schnell 'umgezogen' werden, läuft auch aufm Smartphone,...

    0
    Von James Fisch am Do, 25. Januar 2018 um 23:25 #

    Kommt drauf an was du machen willst.

    Sicherheit: Kannst hinkopieren wo du willst.

    Ich verwende die für alle kleinen Projekte, man spart sich die Verwaltung eines DBMS, die sqlitedatei wird einfach mitgesichert, kann schnell 'umgezogen' werden, läuft auch aufm Smartphone,...

    0
    Von James Fisch am Do, 25. Januar 2018 um 23:25 #

    Kommt drauf an was du machen willst.

    Sicherheit: Kannst hinkopieren wo du willst.

    Ich verwende die für alle kleinen Projekte, man spart sich die Verwaltung eines DBMS, die sqlitedatei wird einfach mitgesichert, kann schnell 'umgezogen' werden, läuft auch aufm Smartphone,...

    0
    Von fork am Fr, 26. Januar 2018 um 09:01 #

    Ich habe damit ein kleines Forum mit wenig Nutzern (ca. 20, zur internen Vereinskommunikation) am laufen auf einem Webspace, auf dem die Anzahl der MySQL-DBs begrenzt ist. Läuft problemlos.

    Der Nachteil ist, dass SQLite so erst einmal nicht netzwerkfähig ist.

    Ansonsten ist SQLite von den DBs ohne DBMS das am meisten sympathische. Üblicherweise ist es auch sehr kompatibel. Bei den meisten Webanwendungen wird es ähnlich gut wie mysql und postgres unterstützt.

    Was mir etwas Sorge gemacht hat, war die Migration auf MySQL, falls ich das irgendwann einmal vorhaben sollte. Ich bin mir nicht sicher, ob mir das Probleme bereiten wird, sollte es denn nötig werden.

    0
    Von der-din am Sa, 27. Januar 2018 um 09:50 #

    Kann ich nur empfehlen - gerade beim Testen und verteilen sehr einfach (keine Zugangsdaten für unterschiedliche Umgebungen verwalten etc).

    Die Performance ist für viele Zwecke hervorragend - und wenn man doch mal rauswächst, kann man einfach zu MySQL oder so migrieren. Ich habe PDO verwendet (PHP), war ne Sache von zwei Stunden, die Daten in eine MySQL DB zu verschieben, Verbindungsaufbau anbzipass und zwei queries anzupassen.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung