Login
Newsletter
Werbung

Mi, 31. Januar 2018, 14:46

Software::Büro

LibreOffice 6.0 freigegeben

Die Document Foundation hat die Freigabe von LibreOffice 6.0 bekanntgegeben. Die neue Version der freien Office-Suite ermöglicht Signatur und Verschlüsselung mit OpenPGP und bringt zahlreiche weitere Verbesserungen.

LibreOffice 6.0 Writer

Document Foundation

LibreOffice 6.0 Writer

Ein halbes Jahr nach LibreOffice 5.4 steht jetzt LibreOffice 6.0 bereit, wie die Document Foundation bekannt gab. LibreOffice 6.0 bietet zahlreiche neue Funktionen. So ist die Notebook-Leiste, deren Stand immer noch experimentell ist, nun in zwei weiteren Varianten verfügbar: »Grouped Bar Full« für Writer, Calc und Impress und »Tabbed Compact« ausschließlich für die Textverarbeitung. Der Dialog zur Eingabe spezieller Zeichen wurde überarbeitet und enthält nun auch Listen für die letzten und die meistgenutzten Zeichen und eine Suchfunktion. Zudem wurde der Anpassen-Dialog modernisiert.

In der Textverarbeitung Writer kam ein Formular-Menü hinzu, das eine bisher kaum bekannte Funktionalität von LibreOffice leichter zugänglich macht, das Entwerfen von Formularen und standardkonformen PDF-Formularen. Die Suchwerkzeugleiste erhielt eine aufklappbare Liste von Suchtypen, um die Suche einzugrenzen und zu beschleunigen. Ferner kam ein Sammlung neuer Tabellenstile zusammen mit einem neuen Standard-Tabellenstil hinzu. Markierungen und Signaturen können jetzt jedem Abschnitt hinzugefügt werden und Bilder können in jedem beliebigen Winkel rotiert werden, eine Funktionalität, die offenbar 20 Jahre lang fehlte.

Zur Tabellenkalkulation Calc kamen die ODF 1.2-Funktionen SEARCHB, FINDB und REPLACEB hinzu. Als weitere Neuerung kann eine Auswahl von Zellen oder eine ausgewählte Gruppe von Formen im PNG- oder JPG-Format exportiert werden. Im Präsentationsprogramm Impress wurde die Standard-Foliengröße auf 16:9 umgestellt, was den meisten neueren Bildschirmen und Projektoren entspricht. Ferner kamen zehn neue Vorlagen hinzu.

LibreOffice 6.0 kommt mit einem neuen Hilfesystem, das die Hilfeseiten aus dem Web lädt und die alte Wiki-basierte Hilfe ersetzt. Die Hilfe wurde auch aktualisiert und an die neue Version angepasst. Dank eines verbesserten Grammatikmodells kann die Rechtschreibprüfung ferner verschiedene Wortformen und Zusammensetzungen automatisch erkennen und den Benutzern ersparen, neue Formen in ihre Wörterbücher aufzunehmen.

Fotostrecke: 8 Bilder

Das neue Formular-Menü in LibreOffice 6.0 Writer
LibreOffice 6.0 Calc
LibreOffice 6.0 Impress
LibreOffice 6.0 Impress mit Bild
LibreOffice 6.0 Draw
ODF-Dokumente können jetzt mit OpenPGP signiert werden. Dazu muss nur eine PGP-Implementation auf dem System vorhanden sein, LibreOffice liefert keine mit. Experimentell können Dokumente damit auch verschlüsselt werden. Auch die Klassifikation, das heißt die Vertraulichkeitsstufe von Dokumenten wurde verbessert und ermöglicht mehrere Richtlinien zugleich, die jetzt auch in OOXML-Dateien exportiert werden können. Die Interoperabilität mit OOXML wurde weiter verbessert. Neu sind der Export ins ePub-Format und der Import von QuarkXPress.

LibreOffice Online, eine Server-basierte Version von LibreOffice, erhielt neue Funktionen, die die Benutzung ähnlicher der Desktop-Version machen. So können Dokumente als neues Dokument gespeichert werden und ein Suchdialog mit optionaler Ersetzung und eine Rechtschreibprüfung wurden hinzugefügt. LibreOffice Online ist als Docker-Image verfügbar.

Die kommende neue Version von LibreOffice Viewer für Android wird es ermöglichen, neue Dokumente zu erstellen. Darüber hinaus soll die App eine mit Tabs unterteilte Werkzeugleiste mit Formatoptionen enthalten und den Einbau von Bildern ermöglichen. In Calc sollen Kopfzeilen zu den Spalten angezeigt werden und Impress enthält nun auch einem Präsentationsmodus. Die neue Version soll in den nächsten zwei Monaten erscheinen.

Die neuen Funktionen und Verbesserungen werden in einem kurzen Video präsentiert. Darüber hinaus gab es in LibreOffice 6.0 aber noch zahlreiche weitere kleine Verbesserungen und Änderungen. Einzelheiten zu allen Änderungen enthalten die Anmerkungen zur Veröffentlichung.

LibreOffice 6.0 wird zunächst allen empfohlen, die sich für die Neuerungen begeistern können, während Firmen und Organisationen mit der Aktualisierung noch warten sollten. Ihnen wird empfohlen, noch bei Version 5.4 zu bleiben und beim Einsatz von LibreOffice professionelle Supportverträge abzuschließen. LibreOffice 6.0 steht ab sofort auf der Downloadseite bereit. Für Flatpak- und Snap-Pakete sollte man dem im Menü auffindbaren Anleitungen folgen.

Werbung
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung