Login
Newsletter
Werbung

Di, 6. Februar 2018, 09:38

Hardware::Platinencomputer

Erstes Linux-fähiges RISC-V-Board von SiFive

Eine Crowdfunding-Kampagne der Firma SiFive sammelt Geld für ein Entwickler-Board mit der RISC-V-CPU »Freedom U540«. Dieses kann auch unter Linux betrieben werden.

Im Mai letzten Jahres wurde ein Patch vorgestellt, der Unterstützung für die offene RISC-V-Architektur in den Linux-Kernel einbringen sollte. Es dauerte ein wenig länger als gedacht, doch mit dem soeben veröffentlichten Kernel 4.15 ist die Unterstützung da. Ein erster RISC-V-Prozessor mit vier Kernen wurde von der Firma SiFive bereits im Oktober vorgestellt. Während damals noch die Unterstützung im Kernel als auch ein Entwickler-Board fehlten, kommt nun alles zusammen.

Auf der Plattform Crowdsupply kann das Entwickler-Board »HiFive Unleashed« vorbestellt werden. Für mindestens 999 US-Dollar erhält der Kunde ein Board mit der CPU »Freedom U540«, acht GByte DDR4-RAM mit ECC, 32 MByte Quad-SPI-Flash-Speicher und Gigabit-Ethernet. Die CPU selbst bietet vier U54-Kerne, zwei MByte L2-Cache, bis zu 1,5 GHz Taktfrequenz und einen DDR4-Speicher-Controller.

Der 64-Bit-SoC Freedom U54 stammt aus der 28-nm-Fertigung von TSMC und verfügt neben den vier U54-Kernen über den Management-Kern E51-RV64IMAC und Controller für SD-Karten und Gigabit Ethernet. Schnittstellen sind für das Serial Peripheral Interface (SPI) und den I2C-Bus vorhanden. Für spätere Erweiterungen steht ein Anschluss für FPGA Mezzanine Cards (FMC) bereit.

Fotostrecke: 2 Bilder

HiFive Unleashed
HiFive Unleashed
Erste Entwickler-Boards will SiFive bereits im März ausliefern, diese kosten allerdings 1.250 US-Dollar. Die identischen Platinen für 999 Dollar sollen ab Juni verschickt werden. Auf der am vergangenen Wochenende in Brüssel abgehaltenen Entwickler-Konferenz FOSDEM gab der Linux-Maintainer und SiFive-Angestellte Palmer Dabbelt in einem Vortrag einen Überblick über den Stand von Hard- und Software für die RISC-V-Plattform. Slides zu dem Vortrag sind ebenfalls verfügbar (PDF).

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 22 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Nicht nur Linux! (kamome umidori, Do, 8. Februar 2018)
Re[2]: Ablösung (gustl, Do, 8. Februar 2018)
Re[5]: Ablösung (Anonymous, Mi, 7. Februar 2018)
Re[4]: Ablösung (blablabla233, Mi, 7. Februar 2018)
Re[7]: Ablösung (Ede, Di, 6. Februar 2018)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung