Login
Newsletter
Werbung

Thema: KDE Screenshot-Tool Spectacle wird erweitert

14 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von Kommadozeile am Fr, 16. Februar 2018 um 12:13 #

mit ImageMagick geht das auch von der commandline.
https://linux.die.net/man/1/import

0
Von UChef am Fr, 16. Februar 2018 um 14:04 #

Hallo,

kann jemand etwas zum direkten Vergleich zu Greenshot sagen? Aktuell bin ich nur unter Windows unterwegs und finde letzteres in der Tat ziemlich genial. Mich würde interessieren, ob Spectacle Dinge besser kann, die abseits von "kann an Programm / Dienst xyz weiterleiten" liegen? Also z.B. zeit verzögertes Aufnehmen von Screenshots, ggf. auch von aufklappbaren Menüs?

  • 0
    Von Br am Fr, 16. Februar 2018 um 14:07 #

    Also wenn ich mir die Bilder von Spectacle oben im Artikel anschaue, sehe ich dort eine "Delay"-Funktion. Das sollte also möglich sein.

    0
    Von lemongrass am Fr, 16. Februar 2018 um 14:25 #

    Man muss leider sagen, das Greenshot Spectacle haushoch überlegen ist.

    • 0
      Von devil am Fr, 16. Februar 2018 um 14:47 #

      Unter Linux finde ich das relativ neue, leichtgewichtige Flameshot interessant. Es hat Editierfunktionen und ist clever aufgebaut.

      • 0
        Von Baldr am Mo, 19. Februar 2018 um 10:11 #

        ...und läuft unter GNOME Wayland bei mir ganz gut. Anstatt Spectacle mit neuen Funktionen zu erweitern sollte Wayland-Support an erster Stelle stehen. Ansonsten nutze ich Spectacle sehr gerne wegen der delay-Funktion beim "Rechteck". Das bieten (warum auch immer) fast keine Screenshot-Tools unter Linux. Funktioniert bei Flameshot mittels Aufruf übers Terminal auch.

      1
      Von wurzel am Fr, 16. Februar 2018 um 17:00 #

      Man muss leider sagen, das Greenshot Spectacle haushoch überlegen ist.

      das ist eine völlig unsinnige Aussage: Greenshot funktioniert nicht unter Linux. Ist also broken by design.

      Jetzt mal ohne Ironie:
      Die Gegenüberstellung ist ziemlich sinnfrei.
      Spectacle kann man höchstens vergleichen mit der eingebauten Screenshot-Funktion von Windows. Und da ist Spectacle wieder weit überlegen.

      Es gibt in beiden Welten alternative Screenshotter - die die den jeweiligen Defaults weit überlegen sind.
      Ich erspare mir und den Mitlesern mal eine Liste.

      • 0
        Von da-real-lala am Sa, 17. Februar 2018 um 10:26 #

        Ich weiß gar nicht, ob der Vergleich so unsinnig ist, denn die KDE Werkzeuge sind doch durch so was wie KIO (oder wie das auch immer jetzt unter KDE 5 heißt) erweiterbar. Ich könnte mir vorstellen, dass auch das Screenshot Werkzeug leicht die selben Bearbeitungsfunktionen nutzen kann, wie z.B. Digikam oder Gwenview.

        In 1 Jahr kann Spectacle all das, was Greenshot auch hat, wobei es dann schon in KDE als Standardwerkzeug eingebaut ist. Das ist zumindest meine Erfahrung mit KDE Werkzeugen.

    0
    Von haha am Mo, 19. Februar 2018 um 10:45 #

    Greenshot ist doof. Keine automatische Nummerierung beim Speichern

0
Von haha am Mo, 19. Februar 2018 um 10:48 #

Ich benutze als "simples, Screenshot-only" Tool bisher immer Ksnapshot. Nahm an, es wäre das KDE-default-Tool dafür.

Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung