Login
Newsletter
Werbung

Thema: Erste Version des KDE-Webbrowsers Falkon 3.0 freigegeben

4 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Nobelium am Do, 1. März 2018 um 00:21 #

konqueror ist ein webbrowser? Ich habe mich schon gewundert, warum mein filebrowser eine webkit/khtml engine braucht. ;-)

Kann qupzilla/falcon nur empfehlen. Ist schön resourcen (RAM) sparend und hat sogar eine plug-Iin schnittstelle.

  • 0
    Von .-,.-,-.,-.,-.,-..- am Do, 1. März 2018 um 00:54 #

    In Distributionen, die nicht Rolling Releases sind, kann man Falcon nur bedingt empfehlen. Denn die allermeisten Distributionen verweigern jedes Qupzilla-/Falcon-Update. Auch Backports werden als "non feasible" (~ nicht durchführbar) angesehen und fertig ist der Sicherheits-"Gau". Qupzilla-Nutzer können von regelmäßigen Distributions-Sicherheitsupdates wie bei Firefox und Chromium nur träumen.

    Viele aktuelle Distributionen verwenden gar noch Qupzilla 1.8.9 mit der alten QtWebkit-Engine (u.a. Debian 9 und Ubuntu 16.04). Hier kann man nur dringend raten, in jedem Fall Javascript auszuschalten.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung