Login
Newsletter
Werbung

Thema: Univention Corporate Server 4.3 freigegeben

4 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von KDE Fan am Mi, 14. März 2018 um 16:33 #

Ich nutze UCS hauptsächlich, weil ich von Kolab auf Kopano umgestiegen bin und sich Kopano so sehr leicht aufsetzen läßt. Die Einbindung von externen Maildomänen ist leider sehr umständlich bis schlecht umgesetzt. Die gehen leider davon aus, dass Anwender nur eine Maildomäne haben.

  • 1
    Von fbartels am Do, 15. März 2018 um 13:33 #

    Hi,

    grundsätzlich ist es schon möglich mehrere Maildomains auf einem Univention System zu betreiben. Hier müssen die Domains dann lediglich im Mail Modul von Univention angelegt werden und können dann anschließend auch zur Anlage von Mailadressen bei den jeweiligen Nutzern hinterlegt werden.

    Mögliches Problem ist hierbei nur, wenn wir von externen Domains ala gmx.de oder t-online.de sprechen, dann will Postfix halt für alle Adressen auf diesen Domains zuständig sein. Hier lohnt sich daher immer die Arbeit mit einer eigenen Domain.

    • 0
      Von KDE Fan am Do, 15. März 2018 um 20:04 #

      @fbartels und @Univention Support

      fbartels ist mir aus diversen Foren Posts bzgl. Kopano und UCS bereits ein Begriff )). Ansonsten hätte ich Kopano nicht für meine Bedürfnisse unter UCS einrichten können.

      Zunächst vielen Dank für die Antworten.

      Ich nutze Kopano unter UCS wie folgt:

      UCS läuft bei mir unter Proxmox in einer virt. Umgebung. Ich habe UCS mit einer lokalen Domain eingerichtet, also nur im lokalen Netzwerk. Lokale Benutzer können sich so Mails schicken.
      Es ist für mich aber wichtig, dass ein Kopano Benutzer unter UCS auch externe Mail-Domains benutzen zu kann, also Senden und Empfangen mit externen Mailadressen, alles über die Kopano-Webapp. Ich bin auf die externen Domains mit angewiesen und möchte die Mails aller Domains auf einem eigenen Server im LAN verwalten.

      Das Abholen von externen Postfächern löse ich per getmail (nicht fetchmail) mit imap-idle. Für jede externe Mail-Adr. habe ich dazu einen systemd-service (Unit) eingerichtet. Das ist umständlch, funktioniert aber gut. Hatte ich unter Kolab vorher auch genauso.

      Das Senden von Mails über eine externe Mail-Domains:

      Dazu habe ich die Postfix-Config etwas modifiziert. Stichwort: sender dependent relayhost maps. UCS muss man nun in der UMC die externen Mail-Domains hinzufügen, damit diese Postfix bekannt gemacht werden, dies ist mir alles bekannt. Der Univention-Support hat dies ja so auch geschrieben.

      Unter Kolab hat es gereicht, im Mailfrontend Roundcubemail Identitäten für die externen Mail-Adressen zu definieren. Verschickt man nun unter Kolab eine Mail mit externer Mail-Domain als Absender (möglich durch das Definieren von Identitäten), so weiß der Mailstack, also Postfix, durch die relayhost maps, über welchen externen Mail-Server die Mail versendet werden soll. Postfix regelt das also unter der Haube.
      Man musste Kolab zusätzlich noch im Adminpanel die extern. Mail-Adressen hinzufügen. Das wars.

      Dies geht mit Kopano so nicht und ist nur äußerst umständlich über zusätzliche Gruppen umzusetzen.

      Man muss zunächst für jede externe Mail-Adr. in UCS eine eigene Gruppe anlegen. Den Namen dieser Gruppe kann man nicht beliebig benennen, z.B. kein @-Zeichen in dem Namen. Der Gruppe muss dann die Mail-Adr. zugeordnet werden und der UCS-User, der Sende-Berechtigung an die Gruppe hat. Nun muss man die Gruppen in der Kopano-Webapp hinzufügen (Stellvertreter Berechtigungen...)
      Um eine Mail über eine externe Domain zu senden, muss man in der Webapp nun die entsprechende Sender-Gruppe auswählen.
      Als Namen kann man wie gesagt keinen beliebigen Namen benutzen. Z.B. geht als Name nicht eine Mail-Adr.
      Der Empfänger sieht dann den Gruppennamen.

      Dies finde ich sehr ungünstig und umständlich.

      Problematisch ist auch, wenn man zwischen externen Mail-Domains Mail hin und her senden möchte. Dies ist so auch nicht möglich. Mails kommen dann nicht an.

      Wenn Kopano auch so ein Konzept mit Identitäten unterstützen würde, so wie Kolab/Roundcube, dann wäre das wesentlich besser gelöst, als so. Die Gruppensache ist nur ein Workaround dafür. Leider wird davon ausgegangen, dass man nur eine Domain benutzt und nicht mehrere externe gleichzeitig.

      Trotzdem vielen Dank für die Antworten.

    0
    Von Univention Support am Do, 15. März 2018 um 14:48 #

    In der UMC (webfrontend) unter Systemverwaltung [https://server.your.domain/univention/management/] kann man in der Sektion Domain → Mail (das ist das Mail-Modul von dem fbartels sprach) mehrere Maildomains pflegen. Über das LDAP-Attribut 'primaryMailAddress' wird dann im Mailstack entschieden worüber die eMail verschickt wird.

    Im Univention-Forum wurden bereits verschiedene eMail-Themen angesprochen und gelöst, schau doch mal vorbei.

Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung