Login
Newsletter
Werbung

Fr, 16. März 2018, 09:18

Software::Spiele

»Surviving Mars« für Linux freigegeben

Der schwedische Publisher und Hersteller von Computerspielen Paradox Interactive hat das Strategiespiel »Surviving Mars« auch unter Linux veröffentlicht. Ziel des Spiels ist es, auf dem roten Planeten eine menschliche Kolonie zu errichten, sie zu verwalten und dabei den Widrigkeiten der Umgebung zu trotzen.

Paradox Interactive

Nachdem »Paradox Interactive« schon in der Vergangenheit zahlreiche Geschichtstitel und mit »Cities: Skylines« seine erfolgreiche Städtesimulation auch für Linux veröffentlichte, hat das Unternehmen auch das neueste Spiel der Tropico-Macher für das freie Betriebssystem vorgestellt. Zeitgleich mit der Freigabe für alle anderen Plattformen steht deshalb ab sofort auch »Surviving Mars« allen Linux-Spielern zu Bezug bereit.

»Surviving Mars« widmet sich der strategischen Besiedlung des Planeten Mars. Der Spieler übernimmt die Rolle eines Administrators und kümmert sich unter anderem um den Aufbau einer Kolonie auf dem roten Planeten. »Wähle ein Weltraumunternehmen, das dich finanziell unterstützt und mit Ressourcen versorgt. Entscheide dich anschließend für einen Standort deiner Kolonie. Errichte Kuppeln und eine Infrastruktur, erforsche neue Möglichkeiten und nutze Drohnen, um deine Siedlung aufwendig zu gestalten und zu erweitern. Züchte deine eigene Nahrung, baue Mineralien ab oder entspanne dich nach einem harten Arbeitstag an der Bar«, beschreibt das Unternehmen den Titel. Vor allem muss der Spieler aber das Überleben der Kolonisten sicherstellen. Jeder Kolonist ist dabei ein Einzelwesen mit Stärken und Problemen, die Einfluss auf die Bedürfnisse und das Verhalten anderer Kolonisten nehmen.

Fotostrecke: 6 Bilder

»Surviving Mars«
»Surviving Mars«
»Surviving Mars«
»Surviving Mars«
Das Spiel kann ab sofort in diversen Shops geordert werden und kostet offiziell 39,99 Euro. Unter Linux werden mindestens eine Intel i3 CPU, 4 GB RAM und eine OpenGL 4.5-kompatible Grafikkarte wie beispielsweise eine GeForce 600 oder AMD Radeon 7700 mit mindestens 1 GB VRAM benötigt. Für einen ungetrübten Spielgenuss empfiehlt der Hersteller allerdings eine schnelle Quad-Core CPU, 8 GB RAM und eine GeForce 970-Level GPU mit 4 GB VRAM. Der offzielle Verkaufspreis des Titels liegt bei 39,99 Euro. Die Bewertungen fallen größtenteils positiv aus - der Metascore liegt bei 79 Prozent und die durchschnittliche Bewertung bei 7,5 Punkten.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 6 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Surviving Mars (blöder eng. Titel) (Penguin Gamer, Fr, 16. März 2018)
Re: Surviving Mars (blöder eng. Titel) (Penguin Gamer, Fr, 16. März 2018)
Re: Surviving Mars (blöder eng. Titel) (kamome umidori, Fr, 16. März 2018)
Re: Surviving Mars (blöder eng. Titel) (kamome umidori, Fr, 16. März 2018)
Surviving Mars (blöder eng. Titel) (Töppke, Fr, 16. März 2018)
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung