Login
Newsletter
Werbung

Thema: Lineage entschuldigt sich für Aprilscherz

46 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von schmidicom am Do, 12. April 2018 um 12:16 #

Dieser vermurkste "Aprilscherz" ist nicht das einzige was mir bei LineageOS Momentan etwas sauer aufstößt. Da wäre noch die vermurkste "Google-Zertifizierung" und nein damit meine ich nicht die kürzlich notwendige Registrierung der GFS-ID.

LineageOS kann man auch ohne "root" installieren, womit eigentlich alle Bedingungen für eine vertrauenswürdige Umgebung erfüllt sind, aber trotzdem lässt das CustomROM den CTS-Test vom SafetyNet fehlschlagen. Die Konsequenz davon ist dann ein "nicht zertifiziert" im Google Play-Store und eine eingeschränkte App-Auswahl (z.B. Netflix lässt sich dann nicht mehr installieren).

Letztlich wird so einfach jeder zum Einsatz von so etwas wie Magisk getrieben was Google eigentlich gar nicht gern sieht und sogar als Grund hernehmen kann einem das Google-Konto dicht zu machen.

1
Von dem einen, der es weiß am Do, 12. April 2018 um 13:04 #

Aprilscherze sind auch nicht das was sie mal waren. Fällt den jungen Leuten heute wirklich nichts Kreatives mehr ein? Eigenartig...

1
Von Oiler der Borg am Do, 12. April 2018 um 16:11 #

ein Aprilscherz, wo man in die Konsole auf Ebene des TWRP muss , schiesst meilenweit übers Ziel hinaus!

Bleibt zu hoffen, dass die nächsten elf Monate von den Verantwortlichen genutzt werden, mal in sich zu gehen und ihren " Humor " kräftig zu überarbeiten!!!

  • 1
    Von Verfluchtnochmal-Ihr-Lustigen am Do, 12. April 2018 um 16:46 #

    Ähm du brauchst TWRP um root Befegle abzusetzen? Schon mal von "adb" gehört?

    • 1
      Von Oiler der Borg am Fr, 13. April 2018 um 09:04 #

      Ähm du brauchst TWRP um root Befegle abzusetzen? Schon mal von "adb" gehört?

      aber es war deutlich weniger aufwendig , mal ins Recovery zu booten, als nach Hause zu fahren und das Telefon an den Rechner zu hängen, Du Hecht :down:

      • 1
        Von Verfluchtnochmal-Lustig am Fr, 13. April 2018 um 10:14 #

        Ja du Hecht - ich hab halt das Terminal aufgemacht (Kannst du in den Entwickler-Optionen freischalten warum auch immer das sonst versteckt wird), da tippst du "su" ein, bestätigst den root-Zugriff und gibst Kommandos einfch so ohne "adb" und Recovery ein

        addonsu-14.1-arm64-signed.zip von der Downloadseite flashen, du kannst das auf LineageOS in den Entwicklereinstellungen explizit ausschalten dann erscheint das Device als wäre es nicht gerootet und bei Bedarf mit einem Handgriff einschalten

        Sorry, aber wenn man sich so blöde stellt sollte man auch nicht jede nightly blind flashen und die betroffenen haben den Securioty-Patchlevel nicht vrändert, waren also rein kosmetische Updates die man nicht jed Woche einspielen muss wenn man im Zweifel eh nicht mit dem System umgehen kann

    1
    Von yahya am Do, 12. April 2018 um 17:02 #

    Ging auch anders, per setprop war die Warnung zu entfernen.

    Aber witzig war das nicht. Ich dachte mir wohl, dass das ein Aprilscherz sein konnte und irgendwie war mir intellektuell auch klar, was das soll, aber lachen konnte ich darüber nicht. Es war nur ein Ärgernis.

    • 1
      Von ThamanX am Do, 12. April 2018 um 17:37 #

      Rein theoretisch ja. Rein praktisch hat es bei mir bei einem Handy funktioniert und bei einem Handy nicht, dort musste ich ein Build downgraden, zumal sie ja auch den Flugmodus aktiviert haben. Bei letzterem ging auch nach deaktiviertem Flugmodus zuverlässig kein Mobilfunk.

1
Von raspi am Do, 12. April 2018 um 17:53 #

die könnten eine android version für raspberry pi2 machen, raspi 3 hab ich nicht

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung