Login
Newsletter
Werbung

Thema: Erster Wahlcomputer mit freier Software in den USA

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von gustl am Fr, 13. April 2018 um 13:03 #

Weil hier ja auf Wahllokal-Ebene die eigentliche Auszählung passiert ist eine Manipulation aufgrund der hohen Strafandrohung und der geringen Wirksamkeit sehr unwahrscheinlich. Die gesamte Informationskette dahinter lässt sich leicht (also von jeder Partei gesondert) nachvollziehen, somit gibt es auch hier keine Möglichkeit zur absichtlichen Manipulation.

Nachdem in den meisten Wahllokalen Mitglieder aller großen Parteien sitzen, die dann ihre Ergebnisse an die jeweiligen Parteizentralen melden, git es multiple Kommunikationspfade, d.h. eine Manipulation der Wahl durch externe Geheimdienste ist auch extrem schwer.

In Summe: Analog durchgeführte Wahlen mit dezentraler Zählung sind der Goldstandard, und nur ein solcher ist einer Demokratie würdig.

Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung