Login
Newsletter
Werbung

Thema: Microsoft: Hunderte Millionen vom Bund

28 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von MacWomble am Mo, 16. April 2018 um 08:29 #

Wann wacht der mündige Bürger endlich auf und tut etwas gegen diese unglaubliche Verschwendung von Steuergeldern?
Selbst wenn es keine Alternativen gäbe, wäre der Einsatz von Windows alleine Aufgrund der EU-DSGVO ein Unding.
Nur durch unzulässige Ausschreibungen sowie Vertuschung der zu veröffentlichen Verträge ist ein solcher Steuermissbrauch überhaupt möglich!
Aber das wird sich nicht ändern, so lange die Entscheider keinerlei Ahnung von der Materie haben. Die Politik versagt hier auf ganzer Linie.

  • 3
    Von NaJa am Mo, 16. April 2018 um 08:49 #

    Wie bitte soll der mündige Bürger etwas gegen solche Entscheidungen tun? Egal welche Partei man wählt, am Ende zählt dann immer die (gekaufte) Meinung einzelner Personen (siehe München).
    Als interessante Alternative waren die Piraten kurz auf der Bühne. Die haben sich dann aber selbst wieder ins Aus geschossen. Leider.
    Und vor Allem die Konservativen und Rechten halten von freier Software überhaupt nichts. Wahrscheinlich weil das Wort "Frei" enthalten ist.

    3
    Von Antiquities am Mo, 16. April 2018 um 08:49 #

    M$ bekommt kein Geld vom Bund, sondern vom zwangsverpflichteten Steuerzahler!

    • 0
      Von Marius am Di, 24. April 2018 um 17:18 #

      Da muss ich leider sagen, dass dies irgendwo der Bürger irgendwo selber schuld ist, dass so mit dem Geld um sich geworfen wird. Ich will jetzt keine Aufstände oder ähnliches, jedoch für die Bürger sind "Raus aus den Schulden - Mit Naddel Teil 2", "WWM", "GZSZ", Politiker-Bashing und "Frauentausch" einfach leichter als sich mit "Steuerverschwendung", "Vendor-Lock-In" und OSS auseinander zu setzen.

      Daher wird dieses hier (leider) auch noch die nächsten Jahre für mich Sinnbild bleiben: Still not knowing OSS and paying for legacy proprietary software?

      Der "normale" Bürger ist bei sowas wie ein Kind und hinterfragt nicht, drum muss sich ja auch kein Politiker genötigt fühlen es anders zu machen - Es läuft ja.

    5
    Von tom2 am Mo, 16. April 2018 um 09:02 #

    Wann wacht der mündige Bürger endlich auf
    Die mündigen Bürger sind doch schon längst aufgewacht: Sie sind ausgewandert. Deutschland ist nur noch eine Rentnerdemokratie, die vom Glanz vergangener Tage lebt.

    2
    Von schmidicom am Mo, 16. April 2018 um 11:42 #

    Bevor der "Bürger" sich wehren könnte müsste dieser erst einmal begreifen was ab geht und sind wir doch mal ehrlich auf wie viele trifft das zu?
    0,01%?

    EDIT:
    Die meisten merken doch nicht einmal das sie zusammen mit ihrem eigenen privaten Desktop/Laptop-PC eine Windows-Lizenz gekauft haben, geschweige denn wie teuer diese eigentlich wäre, und ausgerechnet diese Leute sollen sich auflehnen? Da ist ein Volltreffer im Lotto wahrscheinlicher.

    Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert. Zuletzt am 16. Apr 2018 um 11:48.
1
Von blackcrack am Mo, 16. April 2018 um 09:40 #

Hi,

deshalb ist es wichtig, daß Reactos fertig wird zur Benutzung um dann ein Freies Quelloffenes unter GPL2 stehendes WinNT zu haben.

Wenn Reactos soweit fertig ist, daß man es benutzen kann, ist es noch lange nicht das ende, dann geht's weiter..

deshalb sollten alle Programmierer die in Reactos was bezwecken können, auch helfen und oder auch Patches einreichen.

Reactos ist derzeit Richtung 0.5 und bis zur Hälfte fertig, schneller geht's wenn alle mit helfen.

Tägliche Builds für die VM gibts bei den Buttons auf der Hauptseite von Reactos, viel Spaß beim ausprobieren. Treiber gibt's für die Netzwerkkarte auch.. nur müsst Ihr da dann nachfragen..

später, nach dem aufbau einer WinXP compatieblen Konstruktion, wird es sicher weiter gehen richtung W7 und so weiter, nur eben, daß der User dann sein System sicher hat und es so einstellen kann wie Der User das möchte.

mit vielen Grüßen
Blacky

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 16. Apr 2018 um 09:45.
0
Von Janko Weber am Mo, 16. April 2018 um 17:37 #

Das BSI stellt einen Forderungskatalog an Microsoft?
Ich lach mich tot! Fordert mal vom US-amerikanischen Geheimdienst was sie tun sollen...


MfG Janko Weber

0
Von pantzi am Mo, 16. April 2018 um 19:59 #

warum stellt die EU kein team mit mitgliedern aus allen ländern zusammen, die ein EU linux und EU software für alles mögliche produzieren?

ich habe davon keine ahnung, aber ich glaube, dass das nur einen bruchteil der lizenzkosten kosten würde.

in allen schulen, ämtern, usw europas kann dann jeder diese software gratis nutzen

  • 0
    Von blackcrack am Di, 17. April 2018 um 09:33 #

    wenn reactos nur ein Zehntel von den Microsoft-kosten zugesprochen bekommen würde, wären die in ein paar Monaten fertig mit reactos, da wett ich drauf.. Und wenn die EU Reactos Fördern würden mit Gelder als Freies Betriebssystem.. auch dann relativ schnell..
    Wenn es eine EU-Gruppe geben würde, die mit hilft Reactos zu entwickeln, an der Seite von Chinesen, Russen und Americanern .....

    und genau da fängt's hald an .. Neutral bleiben muss das auf jedenfall .. und genau das iss eben der Knackpunkt.. da scheiden sich dann eben die geister.. weil wie man in nem ReactosForum schon und schön sieht, gibt es selbst frische Moderatoren, die meinen anonyme leute die ihnen nicht passen los werden zu wollen löschen posts und schieben dann offizielle gründe vorn Weg, das post ist ja dann gelöscht.. und nicht mehr öffentlich nachvollziebar anstatt in den trash/OffTopic-Tread zu schieben und da soll man sich nicht aufregen ? war vor ein paar tagen.. wurde ich gekickt, eine pm geschrieben und einen bann gesetzt.. wizig, wie willst Du eine PM lesen, wenn du nicht rann kommst.. Danke Xpert .. ja, iss okey, Xpert wird weiter so machen und andere werden es mitbekommen.. er iss so wie er iss und deshalb wird er dann letzten endes selbst rausfliegen.. und das nicht nur als Moderator im deutschen Forum.. musste einfach mal raus.. weil es einfach ungerecht ist ..
    jo..


    liebe Grüße
    Blacky

    • 0
      Von CC am Mi, 18. April 2018 um 23:43 #

      Und was hätte man davon? Nur einen Windows-klon unter der GPL mit Usern die als Administrator unterwegs sind und auf Rechte einen Haufen feuchten Kehricht geben. Das tolle daran wäre, das viele Viren und Trojaner noch lauffähig wären. :evil:

      • 0
        Von blackcrack am Do, 26. April 2018 um 15:27 #

        [quote]Und was hätte man davon? Nur einen Windows-klon unter der GPL mit Usern die als Administrator unterwegs sind und auf Rechte einen Haufen feuchten Kehricht geben. Das tolle daran wäre, das viele Viren und Trojaner noch lauffähig wären. :evil:[/quote]

        Nun, wenn Du kein Freies, kostenloses WinNT willst, das offen ist und jeder sehen kann, was wie und weshalb verbaut ist, ist das dein bier, und auserdem, hast du vergessen, daß auch jeder Virenscanner auf Reactos dann laufen wird.

        Das mit den Administratoren.. kannst Du bezeugen, daß es heut zu tage nicht so ist.. alles was nicht vercryptet iss, iss wie ne offene Postkarte, die jeder Postbote lesen kann.. und auch die Software wird funktionieren auf reactos ..

        Das heist , das was Du von dir gibst ist Schwachsinn hoch drei.. (wohlgemeint nicht böse gemeint, aber einfach vor Dich hin gestellt um die Klartext zu geben)

        Du kannst von ohne angaben von Gründen den Sourcecode frei einsehen, mach das mal bei Microsoft.. Darfst Du da direkt Einblick erhalten in den Kernel vom Microsoft WinNT10 .. ich sag mal naien.. nö, niente.. gar ned.. gar nie nicht.. das ist Firmen Geheimnis.. das kannst Du aber bei Reactos.. da open source ..

        schönen tag noch :)

        liebe Grüße
        Blacky

        Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 26. Apr 2018 um 15:29.
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung