Login
Newsletter
Werbung

Thema: Gnome 3.28.1 beseitigt viele Fehler

8 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von Kay am Mo, 16. April 2018 um 23:13 #

Ich darf mir gar nicht vorstellen, was hier los wäre, wenn sich KDE/Plasma so etwas erlaubt hätte :huh:

  • 0
    Von eisbart am Di, 17. April 2018 um 00:30 #

    Meine letzte Version war noch was mit KDE 4.8 aber ich bezweifle dass sich da was geändert hat. KDE hat doch am laufenden Band solche kacke produziert. Die haben einfach deren features nicht im griff. Haben die mittlerweile schon automatisierte test suites?

    • 0
      Von Kay am Di, 17. April 2018 um 02:07 #

      Haben die mittlerweile schon automatisierte test suites?

      *gäääääähn*.......alter Hut

      0
      Von chilli am Di, 17. April 2018 um 10:42 #

      Aha, keine Ahnung, aber rumhupen.

      Seit 4.8 hat sich ordentlich was geändert. Mit Plasma 5.8 LTS läuft KDE bei mir zuverlässig wie ein Ti30. Mittlerweise gibt es den zweiten LTS mit 5.12. (und 5.9, 5.10 und 5.11 fühlten sich auch nicht wie Baustellen an).

      GNOME wirft ständig das ein oder andere API um, jetzt sind halt die Metadateninterpreter dran, nachdem wenigstens bei den Extensions nach langer zeit halbwegs Ruhe eingekehrt war. Solche Böcke hat KDE mittlerweile seit über zwei Jahren nicht mehr geschossen.

    0
    Von ____# am Di, 17. April 2018 um 08:46 #

    Kannst du dir ja in den alten News zu KDE anschauen was da los war.

    Ich beneide die, die mit KDE/Plasma keine oder kaum Probleme haben. Denn ich finde immer noch, dass Plasma die besten Features hat und am schönsten aussieht. Aber was nützt mir das, wenn es nicht funktioniert.

    0
    Von Anonyoumus am Di, 17. April 2018 um 09:40 #

    Offenbar benutzt (bzw. benutzte) kaum jemand Gnome3.

    Die meisten Gnome-Nutzer werden Gnome3- oder Gnome2-Forks wie Mint und Cinnamon einsetzen; warum sollen die sich aufregen?

    0
    Von 404namenotfound am Di, 17. April 2018 um 10:36 #

    Glaube ich nicht. Generell gab es früher mehr Gemeckere und Getrolle bei den Themen GNOME und KDE.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung