Login
Newsletter
Werbung

Mi, 18. April 2018, 11:12

Software::Distributionen::Chrome

Chrome 66 blockiert Autoplay

Google hat seinen Browser Chrome in Version 66 freigegeben. Herausstechendes Merkmal ist das Blockieren der Autoplay-Funktion bei Videos.

Google

Eigentlich sollten nervige Videos, die beim Betreten einer Webseite losplärren, bereits im Januar mit Chrome 64 blockiert werden. Mit dieser Version wurde aber lediglich die Möglichkeit, den Ton einer Webseite komplett zu deaktivieren eingeführt. Mit dem jetzt stabil veröffentlichten Chrome 66.0.3359.117 ist es nun soweit, dass diese Unsitte der Vergangenheit angehört. Googles Lösung sieht vor, dass Videos, die auf automatisches Abspielen eingestellt sind, aber den Ton deaktiviert haben, weiterhin automatisch starten. Nur Videos mit Autoplay und aktiviertem Ton werden künftig am Abspielen gehindert.

Chrome 66 wird einen Test zu Site Isolation beinhalten, um eine breitere Markteinführung vorzubereiten. Site Isolation verbessert die Sicherheit von Chrome und trägt dazu bei, die von dem CPU-Fehler Spectre ausgehenden Risiken zu minimieren. Mit Site Isolation soll neben der Same Origin Policy eine zweite Verteidigungslinie entstehen, die verhindert, dass manipulierte Webseiten private Informationen entwenden können. Die Funktion ist bereits seit Chrome 63 integriert, musste aber bisher manuell aktiviert werden. Um festzustellen, ob auftretende Probleme mit dem Test von Site Isolation zu tun haben, kann die Teilnahme daran per chrome://flags/#enable-site-per-process deaktiviert werden.

Chrome 66 behebt außerdem 62 Sicherheitsprobleme. Viele davon wurden von externen Sicherheitsexperten entdeckt und im Rahmen des Bug-Bounty-Programms mit Prämien belohnt. Von den geschlossenen Lücken waren zwei als »Critical« und sechs als »High« gekennzeichnet. Zudem vertraut der Browser in Version 66 keinen Zertifikaten von Symantec mehr, die vor dem 1. Juni 2016 ausgestellt wurden.

Werbung
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung