Login
Newsletter
Werbung

Mi, 25. April 2018, 08:08

Hardware::Mobilsysteme

Ubuntu Touch soll auf dem Librem 5 laufen

Wie Purism gestern ankündigte, soll eine Zusammenarbeit mit UBports Ubuntu Touch als drittes Betriebssystem für das Librem 5 vorbereiten.

Ubuntu Touch auf dem Librem 5

Purism

Ubuntu Touch auf dem Librem 5

Purism möchte Ubuntu Touch als dritte Betriebssystemalternative für sein in der Entwicklung befindliches Linux-Smartphone Librem 5 bereitstellen. Deshalb kündigte das Unternehmen jetzt eine Zusammenarbeit mit dem Projekt UBports an. Das Librem 5 als reines Linux-Smartphone erhielt im Oktober 2017 bei der Schwarmfinanzierung Zusagen von über zwei Millionen US-Dollar und soll im Januar 2019 an die Vorbesteller ausgeliefert werden. Die Auslieferung erster Entwicklerboards ist für den Sommer vorgesehen.

Mit dem Ergebnis aus dieser Zusammenarbeit wird Ubuntu Touch neben dem standardmäßigen, von der Free Software Foundation unterstützten PureOS mit GNOME und PureOS mit Plasma Mobile die dritte freie Alternative für das Linux-Phone. Dazu arbeitet Purism neben dem Matrix-Projekt bereits mit den Gemeinschaften von GNOME und KDE zusammen. Erst vergangene Woche stellte Purism den Berliner GNOME-Entwickler und UI/UX-Spezialisten Tobias Bernard ein, um an der Benutzerschnittstelle des Smartphones zu arbeiten.

Erst im März erklärte Purism die Zusammenarbeit mit dem Kryptographie-Experten Werner Koch, um eine Hardware-Verschlüsselung für die Purism Librem-Produktreihe zu entwickeln. Das betrifft sowohl das Librem 5 als auch die Notebooks Librem 13 und 15. Purism hat sich viel vorgenommen mit dem Librem 5, das Unternehmen hat allerdings seine bisherigen aus Schwarmfinanzierung hervorgegangenen Geräte pünktlich ausgeliefert.

UBports kümmert sich seit Canonicals Einstellung des Projekts vor einem Jahr um die Codebasis von Ubuntu Touch und Unity 8 und entwickelt diese weiter. Mittlerweile konnte Hauptentwickler Marius Gripsgård fest eingestellt werden. Gerade arbeitet das Projekt nebenher an der Anerkennung als gemeinnütziges Projekt in Deutschland und möchte als Stiftung weiterarbeiten. Der letzte Statusbericht stammt vom März, das zuletzt neu unterstützte Smartphone ist das Motorola Moto G Gen 2. Da die Ubuntu-Touch-Smartphones von Meizu und Bq nicht mehr am Markt verfügbar sind, wird das Librem 5 das einzige Smartphone sein, das neben den Portierungen von UBports Ubuntu Touch nativ unterstützt.

Werbung
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung