Login
Newsletter
Werbung

Mo, 21. Mai 2018, 15:18

Software::Grafik

Gimp 2.10.2 unterstützt HEIF

Die Gimp-Entwickler haben Version 2.10.2 des freien Bildbearbeitungsprogramms freigegeben, die sich auf Korrekturen konzentriert und nur wenige Neuerungen mit sich bringt. Eine der wohl wichtigsten Neuheiten ist dabei die Unterstützung des HEIF-Dateiformats.

Gimp 2.10 mit neuem Standard-Theme

GIMP

Gimp 2.10 mit neuem Standard-Theme

Gimp 2.10.2 ist die erste Aktualisierung von Gimp 2.10, das Ende April nach sechsjähriger Entwicklungszeit veröffentlicht wurde und iene Reihe von Neuerungen und Verbesserungen mit sich brachte. Eine Version 2.10.1 gab es jedoch offiziell nicht, da das Team beschlossen hat, ungerade Revisionsnummern für Testversionen zu verwenden. Gimp 2.10.2 enthält deshalb wie erwartet nur wenige neuen Funktionen, die vorwiegend bei neuen Filtern zu finden sind. Die wohl herausragendste Neuerung von Gimp 2.10.2 stellt die Unterstützung des High Efficiency Image File Formats (HEIF) dar. So ist Gimp ab sofort in der Lage, HEIF-Dateien nicht nur zu lesen, sondern auch zu exportieren. Entsprechende Filter wurden von Dirk Farin dem Projekt zur Verfügung gestellt.

Wie die Entwickler weiter schreiben, lag der Fokus bei der Entwicklung auf die Stabilisierung der Anwendung. Die Anzeige des Fensters unter Windows wurde genauso verbessert wie die Berechnung des Histograms. Zudem haben die Entwickler 44 Fehler in der Anwendung geschlossen. Die wichtigsten Änderungen können in der Datei NEWS nachgelesen werden.

Wie die Entwickler weiter ausführen, ging inzwischen die Arbeit an Gimp 3.0 weiter. Die Arbeiten an der kommenden Version des Grafikkünstlers, der auf GTK+ 3.x aufsetzen wird, konzentrieren sich im Moment auf die Bereinigung des Codes und die Entfernung von veralteten und unnützen APIs. Innerhalb eines Monats haben die Entwickler deshalb in knapp 200 Commits mehrere Hunderttausend Codezeilen eliminiert. Ist die Anwendung erst einmal vom alten Ballast befreit, kann die eigentliche Überführung auf die neue Generation der Bibliotheken beginnen.

Werbung
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung