Login
Newsletter
Werbung

Di, 22. Mai 2018, 08:12

Software::Distributionen::Debian

Offizielle Unterstützung für Debian GNU/Linux 8 »Jessie« endet

Am 17. Juni endet die offizielle Unterstützung für Debian GNU/Linux 8 »Jessie«. Es folgen zwei Jahre LTS-Unterstützung.

Software in the Public Interest (SPI)

Debian 8 »Jessie« wurde am 25. April 2015 veröffentlicht und erreicht das Ende der offiziellen Unterstützung am 17. Juni 2018. Das teilte das Projekt in einem Debian Security Advisory (DSA) an die Liste »Security Announce« mit. Der Zeitrahmen entspricht der Regel, dass Debian-Veröffentlichungen rund drei Jahre und somit in etwa ein Jahr über die Veröffentlichung der Folgeversion hinaus offiziell unterstützt werden. Nach dem Ende der offiziellen Unterstütztung folgen für »Jessie« bis zum 6. Juni 2020 zwei Jahre Langzeit-Support (LTS).

Damit geht die Unterstützung vom offiziellen »Debian Security Team« auf das LTS-Team von Freiwilligen über, die aus einer gemeinsamen Kasse von Unterstützer-Unternehmen und -Institutionen für die zusätzliche Arbeit bei LTS bezahlt werden. Dabei werden aber nicht alle Architekturen und bei weitem nicht alle Pakete unterstützt. Bei den Architekturen beschränkt sich der Support auf 32-Bit (i386), 64-Bit (amd64), Armel und ARMhf. Bei den Paketen geht es in erster Linie um Sicherheitsaspekte.

Die offizielle Unterstützung von drei Jahren bei Debian war deutlich mehr als Fedora, Opensuse oder Ubuntu für seine Nicht-LTS-Versionen bietet, aber teils viel weniger als verschiedene Unternehmens-Distributionen. Für viele Anwender war dies ein zumutbarer Kompromiss, aber für Unternehmen war es zu wenig. Somit wurde das Debian-LTS-Konzept entwickelt.

Die erste von Debian-LTS unterstützte Ausgabe war Debian 6 »Squeeze«, das von Juni 2014 bis Februar 2016 mit LTS unterstützt wurde. In diesen Tagen läuft die LTS-Unterstützung für Debian 7 »Wheezy« aus und Debian 8 »Jessie«, das derzeit den Status »oldstable« innehat, nimmt dessen Platz ein. Derzeit aktuell ist Debian 9 »Stretch«, das am 17.6.2017 veröffentlicht wurde und vermutlich in rund einem Jahr von Debian 10 »Buster« abgelöst wird. Debian 9 »Stretch« wird voraussichtlich insgesamt bis 2022 unterstützt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung