Login
Newsletter
Werbung

Fr, 25. Mai 2018, 09:33

Gemeinschaft::Personen

Robin »Roblimo« Miller verstorben

Robin »Roblimo« Miller, langjähriger Editor bei Slashdot, Open-Source-Journalist und Buchautor, ist im Alter von 66 Jahren verstorben.

Robin »Roblimo« Miller 2008

BryanSmith04@Wikipedia

Robin »Roblimo« Miller 2008

Wie das US-amerikanische Linux Journal meldet, ist eine einflussreiche Persönlichkeit der 2000er-Jahre für die Open-Source-Welt verstorben. Robin »Roblimo« Miller dürfte die größte Bekanntheit als Editor bei Slashdot erlangt haben, als er diese Position von 2000 bis 2008 innehatte. Slashdot gehörte zu dieser Zeit bereits der Open Source Technology Group, die neben Slashdot auch die anderen populären Seiten SourceForge.net, Freshmeat, Linux.com, NewsForge und ThinkGeek erworben hatte.

Bevor er zu Slashdot stieß, war Miller Geschäftsführer seiner Firma »Robin's Limousine« in Elkridge, Maryland. Daher stammt auch sein Spitzname. Nach der Slashdot-Zeit wurde er zum freiberuflichen Open-Source-Journalist und Buchautor. Er schrieb Artikel und produzierte Video-Interviews für FOSS Force. Desweiteren schrieb er drei Bücher, die bei Prentice Hall erschienen sind: »The Online Rules of Successful Companies«, »Point & Click Linux!« und »Point & Click OpenOffice.org«. Auch schrieb er Artikel für mehrere andere Publikationen und trat mehrfach als Redner bei Veranstaltungen auf.

Diejenigen, die Roblimo kannten, lobten seinen mitreißenden Humor und seine freundliche Art. In seinem augenscheinlich letzten Beitrag auf FOSS Force, »I No Longer Hate Microsoft« über die Änderungen von Microsoft und Windows im Laufe der Zeit, schrieb er, dass er nun zu alt sei, um seine Zeit mit Hass zu verschwenden. Zweifellos hatte er noch viel vor, doch dazu kommt es jetzt nicht mehr. Roblimo wurde nur 66 Jahre alt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung