Login
Newsletter
Werbung

Di, 29. Mai 2018, 11:23

Software::Netzwerk

NetworkManager erhält Unterstützung für Thunderbolt

Die kommende Version von NetworkManager wird die Möglichkeit bieten, Netzwerke auf Thunderbolt-Verbindungen einzurichten.

NetworkManager mit Thunderbolt-Netzwerk

Christian Kellner

NetworkManager mit Thunderbolt-Netzwerk

Ende Januar hielt in den Linux-Kernel die Unterstützung für »ThunderboltIP« Einzug. Dies ermöglichte grundsätzlich eine Vernetzung über Thunderbolt-Kabel ohne den Umweg über einen Netzwerkadapter. Was noch fehlte, war die Unterstützung dieser Vernetzung in Benutzerprogrammen. NetworkManager dürfte nun eines der ersten Programme sein, das diese Unterstützung liefert.

Wie Christian Kellner in seinem Blog berichtet, begann er vor kurzem zusammen mit Thomas Haller vom NetworkManager-Projekt, die Unterstützung für Thunderbolt in NetworkManager einzubauen. Dies stellte sich als einfacher heraus als befürchtet und resultierte daher schnell in einem Patch, der prompt in den Entwicklungszweig von NetworkManager aufgenommen wurde.

Technisch gesehen ist ThunderboltIP eine Punkt-zu-Punkt-Verbindung zwischen zwei Rechnern, ähnlich wie Ethernet über USB oder Firewire. Eine neue udev-Regel sorgt dafür, dass für Thunderbolt-Schnittstellen, die die passenden Attribute aufweisen, eine virtuelle Netzwerkschnittstelle angelegt wird. Eine weitere udev-Regel sorgt für das richtige Zusammenspiel mit NetworkManager.

Die neue Fähigkeit ist in der aktuellen Entwicklungsversion von NetworkManager zu finden und wird voraussichtlich, gegebenenfalls mit weiteren Verbesserungen, in die nächste offizielle Version von NetworkManager einfließen. Bis dahin kann man mit der Entwicklungsversion testen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 7 || Alle anzeigen || Kommentieren )
geht das nicht via cmd? (minimike, Mi, 30. Mai 2018)
Re[3]: Wps wäre mal nett (Büdde, Di, 29. Mai 2018)
Re[2]: Wps wäre mal nett (Anonymous, Di, 29. Mai 2018)
Re: LZ4 wäre netter (schmidicom, Di, 29. Mai 2018)
Re[2]: Wps wäre mal nett (wash/reaver, Di, 29. Mai 2018)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung