Login
Newsletter
Werbung

Di, 29. Mai 2018, 13:55

Software::Kommunikation

KDE Connect sendet SMS vom Desktop aus

KDE Connect, eine Software zur Kommunikation zwischen Desktop und mobilen Geräten, ermöglicht künftig auch das Senden von SMS vom Desktop aus. Wann die neue Funktionalität fertig ist und eine neue Version von KDE Connect erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt.

Entwickler von KDE Connect bei einem Treffen in Barcelona

KDE

Entwickler von KDE Connect bei einem Treffen in Barcelona

KDE Connect, vor wenigen Wochen in Version 1.3 veröffentlicht, wird aktiv weiter entwickelt. KDE Connect dient dazu, Kommunikation zwischen dem Desktop und mobilen Geräten zu ermöglichen. Einige seiner Funktionen sind, Benachrichtigungen von Smartphones auf den KDE-Desktop zu bringen, und mit dem Smartphone Funktionen auf dem Desktop zu steuern, beispielsweise das Abspielen von Musik. Aber auch der Austausch von Dateien oder der Inhalte der Zwischenablage ist möglich. Dazu verwendet KDE Connect ein sicheres Kommunikationsprotokoll über das Netzwerk und kann mit Plugins erweitert werden. Eine Komponente von KDE Connect läuft auf dem Desktop, während auf Smartphones eine Client-App zur Verfügung steht.

Vom 23. bis 25. März trafen sich die Hauptentwickler von KDE Connect nach längerer Zeit einmal wieder zu einem Entwicklungs-Sprint, um drei Tage lang intensiv an neuen Funktionen zu arbeiten. Jetzt liegt dazu ein Bericht vor. Der Sprint, der in Barcelona stattfand, war nach Angaben des Gründers von KDE Connect, Albert Vaca, sehr produktiv und erste Ergebnisse sind in den Apps bereits sichtbar. Der Bericht dazu will nicht nur über das Erreichte informieren, sondern auch neue Interessenten für die Mitarbeit im Team gewinnen.

Eine der meistgewünschten Funktionen, das Senden von SMS vom Desktop aus, wurde begonnen. Bisher war das Senden von SMS allenfalls über Kontact möglich, wenn man es entsprechend einrichtete und auf Komfort wie die Historie der Konversation verzichtete. In Zukunft soll KDE Connect das übernehmen und alle erdenkliche Funktionalität bieten. Zum Beispiel wird die vollständige Konversation zu sehen sein und es steht eine vollständige Kontaktliste zur Verfügung.

Darüber hinaus wurden zahlreiche weitere Verbesserungen implementiert und Fehler korrigiert. Das Menü zum Ausführen von Kommandos wurde leichter benutzbar gemacht. Die Cover von Alben von gerade abgespielten Songs können auf dem Android-Gerät angezeigt werden. Die Integration mit PulseAudio wurde ebenfalls erweitert. Ein neues Plugin integriert KDE Connect in den Gnome-Dateimanager Nautilus. Auch die Dokumentation, unter anderem Informationen für beginnende Entwickler, wurde verbessert.

Werbung
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung